Alle Kategorien
Suche

Büsche beschneiden - so schneiden Sie Kirschlorbeer richtig

Büsche und Sträucher sind mehrjährige Gartenpflanzen mit verholzten Trieben, die direkt aus der Erde wachsen. Ihre Verzweigungen tragen winter- oder sommergrüne Blätter, je nach Art, auch Nadeln. Büsche beschneiden Sie möglichst nicht zwischen März und September, um die Brutzeit der Vögel nicht zu stören.

Das Beschneiden von Büschen im Garten will gut überlegt sein.
Das Beschneiden von Büschen im Garten will gut überlegt sein.

Was Sie benötigen:

  • Gartenschere

Büsche zurückschneiden - was Sie beachten sollten

  • Es gibt eine Vielzahl an immergrünen und sommergrünen Büschen, Dornenbüschen, Blütenbüschen, Fruchtbüschen, Schmetterlings- und Vogelbüschen. Dazu gehören unter anderem der Kirschlorbeer, Buchsbaum, Rhododendron, Liguster, Schmetterlingsflieder sowie Hortensien, Forsythien und Hartriegelbüsche.
  • Wenn Sie Ihre Büsche beschneiden, achten Sie darauf, dass die Basis breiter bleibt als die Buschkrone. Schneiden Sie Ihre Büsche senkrecht zurück, bekommen die Blätter an der Basis nicht genug Licht. Das hat zur Folge, dass die Blätter und Äste an diesem Teil des Busches verkümmern.

Das Beschneiden von Gartenbüschen -  Kirschlorbeer

  • Büsche, wie zum Beispiel den Kirschlorbeer, beschneiden Sie im Frühjahr kurz vor Austriebsbeginn zurück. Um die Blätter zu erhalten, schneiden Sie eine Kirschlorbeerhecke nicht mit einer Heckenschere. Verwenden Sie dafür eine präzise Gartenschere. Generell verträgt der Kirschlorbeer jeden Schnitt, so dass Sie ihn auch radikal runter schneiden können. Das empfiehlt sich besonders nach einem Pilzbefall.
  • Büsche und Sträucher schneiden Sie nach dem Neuaustrieb um zirka die Hälfte zurück, wenn Sie eine buschige Wuchsform erzielen wollen. Der Kirschlorbeer wächst sehr schnell und üppig. Um den Wuchs einzudämmen, empiehlt sich ein jährlicher Rückschnitt. Beschneiden Sie nicht blühende Kirschlorbeerbüsche im Fühjahr und blühende Lorbeerbüsche nach dem Abblühen im Juni.
Teilen: