Alle Kategorien
Suche

Bügeln - Anleitung für Hemden und Anzughosen

Sie haben einen Mann zu Hause, der täglich in Hemd und Anzughose zur Arbeit geht? Dann stehen Sie oft vor dem Riesenkorb Hemden und Hosen, der gebügelt werden will. Oder sind Sie gar selbst der Hausmann und müssen diese Sachen selber bügeln? Verzweifeln Sie nicht, denn mit etwas Übung wird Ihnen das Bügeln bald ganz leicht von der Hand gehen. Mit Hilfe der folgenden Anleitung können Sie lernen Hemden und Anzughosen zu bügeln.

Am Bügeln muss man nicht verzweifeln.
Am Bügeln muss man nicht verzweifeln.

So bügeln Sie Hemden faltenfrei

Grundsätzlich sollten Sie darauf achten, dass die trockene Wäsche nicht allzu lange im Bügelkorb liegt. Denn je länger sie liegt, umso schwieriger ist es, die Hemden zu bügeln. Sie haben die Möglichkeit eine Bügelhilfe in Form von Spray zur Hilfe zu nehmen, welche in jedem Drogeriemarkt zu erhalten ist.

  1. Sprühen Sie Ihr Hemd mit Wasser ein, sodass es leicht angefeuchtet ist.
  2. Beginnen Sie zuerst mit dem Kragen. Bügeln Sie diesen von der Kante zur Mitte hin. Zuerst bearbeiten Sie die Rückseite und anschließend die sichtbare Vorderseite des Kragens.
  3. Weiter geht es mit den Ärmeln. Es werden zuerst die Manschetten gebügelt. Öffnen Sie die Manschette und legen Sie diese flach hin. Bügeln Sie die Innenseite der Manschette und im Anschluss daran die Außenseite.
  4. Legen Sie den Ärmel so auf das Brett, dass die Knopfleiste der Manschette nach oben zeigt. Nachdem Sie den Ärmel glatt gestrichen haben, können Sie diesen bügeln. Im Anschluss daran drehen Sie den Ärmel um und bügeln die Rückseite.
  5. Ebenso verfahren Sie bei dem zweiten Ärmel.
  6. Legen Sie das Hemd mit der vorderen Seite mit den Knöpfen quer über das Bügelbrett. Bügeln Sie nun diese Seite komplett. Passen Sie an der Knopfleiste etwas auf. Das Hemd lässt sich gut über die Vorderseite des Bügelbrettes ziehen, dann liegt die Seite zum Bügeln schön glatt auf dem Brett.
  7. Sie können im Anschluss an die Knopfseite das Hemd immer weiter, Stück für Stück nach vorne über das Bügelbrett ziehen und so den Rücken bügeln.
  8. Nachdem dieser gebügelt ist, kommt zum Schluss die Seite des Hemdes, an welcher sich die Knopflöcher befinden.
  9. Nach dem Bügeln hängen Sie das Hemd auf einen Bügel und knöpfen es zu, damit sich keinen neuen Falten bilden.

Anleitung für eine glatte Anzughose

In dieser Anleitung lesen Sie, wie Sie eine Anzughose mit Bügelfalte bügeln. Achten Sie auf die richtige Temperatureinstellung am Bügeleisen. Diese können Sie am Etikett der Hose nachsehen.

  1. Im ersten Schritt bügeln Sie von innen die Hosentaschen der Hose.
  2. Schließen Sie die Knöpfe und den Reißverschluss der Anzughose, bevor Sie weiterarbeiten.
  3. Damit der empfindliche Stoff der Anzughose gut erhalten bleibt, nehmen Sie ein sauberes Küchentuch zu Hilfe, welches Sie beim Bügeln zwischen Bügeleisen und Hose legen.
  4. Zuerst wird der Hosenbund gebügelt. Dazu ziehen Sie die Hose über die Vorderseite des Bügelbrettes und bügeln den Bund von links nach rechts.
  5. Ziehen Sie die Hose immer weiter über das Brett, bis Sie den gesamten Bund rundherum gebügelt haben.
  6. Des Weiteren können Sie ruhig etwas in die Hose hineinbügeln, also nicht nur den äußeren Bundrand.
  7. Anschließen werden die Hosenbeine gebügelt. Falten Sie das Hosenbein so, dass die Nähte exakt übereinander liegen und sich die Hose in der Mitte des Beines faltet. Dies ist die Bügelfalte.
  8. Legen Sie das gefaltete Hosenbein flach auf das Bügelbrett. Die Naht der Hose ist in der Mitte zu sehen und die Bügelfalten bilden den oberen und unteren Abschluss.
  9. Bügeln Sie nun das Hosenbein von beiden Seiten. An der Bügelfalte können Sie etwas öfter bügeln oder die Falte mit etwas Bügelhilfe besprühen, damit sie gut sichtbar wird.
  10. Ebenso verfahren Sie bei dem anderen Hosenbein.
  11. Hängen Sie die Hose an den Beinnähten auf einen Bügel.

Mit dieser Anleitung werden Sie sicher schnell zum Bügelprofi für Hemden und Anzughosen.

Teilen: