Buchsbaumpilz - vorbeugende Maßnahmen gegen den Befall

  • Ganz wichtig ist es, dass Sie als vorbeugende Maßnahme gegen den Befall auf die Sorte achten, welche Sie erwerben möchten. "Buxus sempervirens Suffruticosa" gilt beispielsweise als sehr anfällig für die Pilzerkrankung. Gleichermaßen leidet der "Blaue Heinz" oftmals an dem Pilz, weswegen Sie diese Sorten lieber meiden sollten.
  • Achten Sie bei der Auswahl des Weiteren darauf, ob Sie verdächtige Stellen entdecken, welche auf eine Krankheit hinweisen können. Besonders dann, wenn Sie schwarze oder dunkelbraune Verfärbungen (auch auf der Blattunterseite) erkennen, spricht das für den Buchsbaumpilz. Ebenso gilt Blattfall als Indiz für eine Erkrankung, wie auch ein heller Befall von Sporen.
  • Um die Gewächse vor Pilzbefall weiterhin zu schützen, ist es wichtig, dass Sie Blattnässe vermeiden. Denn gerade Infektionen mit Pilzen benötigen dauerhafte Nässe (Feuchtigkeit), um sich vermehren zu können. Nur ein Viertel des Tages reicht aus, um die Pflanze durch Feuchtigkeit mit dem Pilz zu infizieren. Bewässern Sie den Buchsbaum daher bevorzugt nur am Boden und in den frühen Morgenstunden.

So beseitigen Sie die Pilzerkrankung bei Buchsbäumen - Hinweise

  • Haben Sie Krankheitsanzeichen an Ihren Buchsbäumen entdeckt, dann ist direktes Handeln gefragt, um andere Buchsbäume vor einem Befall zu retten. Haben Sie eine braune Stelle entdeckt, so hilft zumeist nur der Rückschnitt, um die erkrankte Stelle zu entfernen.
  • Sollte das Gewächs schon stärker von dem Buchsbaumpilz befallen sein, so müssen Sie das kranke Gewächs komplett entsorgen. Gleiches gilt auch für das Laub, welches bereits abgefallen ist. Darüber hinaus ist es von Vorteil, wenn Sie die obere Bodenschicht ebenfalls abtragen, da in dieser oftmals noch Pilzerreger zu finden sind, welche über Jahre hinweg dort überdauern können.
  • Achten Sie zu guter Letzt auch auf die Hygiene, sodass kein erneuter Pilzbefall stattfinden kann. Die Gartengeräte, welche Sie für die Arbeit an den Gewächsen verwenden, sollten stets nach dem Gebrauch gesäubert werden. Ebenso sollten Sie auch Ihre Schuhe und darüber hinaus Ihre Hände nach der Gartenarbeit an Buchsbäumen gut waschen, sofern Sie an gesunden Gewächsen weiterarbeiten möchten.