Alle Kategorien
Suche

Buchhalternase machen - so geht's

Buchhalternase machen - so geht's1:04
Video von Benjamin Elting1:04

Eine Buchhalternase ist eine Sperrlinie für Konton in der Buchhaltung. Wie Sie selber eine Buchhalternase zeichnen bzw. mithilfe des Computers erstellen, erfahren Sie hier.

Was Sie benötigen:

  • Stift
  • Lineal

Buchhalternase in Konten einzeichnen

In der Buchhaltung werden in der Regel Buchungsvorgänge in T-Konten erfasst. Fertige und abgeschlossene T-Konten werden daher in der Finanzbuchhaltung mit einer Sperrlinie bzw. Buchhalternase versehen. Somit wird garantiert, dass keine nachträglichen Eintragungen mehr vorgenommen werden. 

  1. Für das Einzeichnen einer Buchhalternase in Ihr T-Konto sollten Sie sich einen passenden Stift und ein Lineal zu Hand nehmen. Nur so erhalten Sie auch eine klassische Buchhalternase auf der jeweiligen Seite Ihres T-Kontos.
  2. Tragen Sie nun in der rechten Zeile Ihres T-Kontos unterhalb des letzten Eintrags in Ihrem Konto eine kurze waagrechte Linie ein.
  3. Für die zweite waagrechte Linie Ihrer Buchhalternase wählen Sie die letzte Zeile Ihres T-Kontos auf der linken Seite und zeichnen auch hier eine entsprechende Linie ein.
  4. Haben Sie beide waagrechten Linien in Ihr T-Konto eingetragen, dann verbinden Sie nun mithilfe des Lineals die beiden inneren Enden Ihrer zuvor eingezeichneten Linien.
  5. Sie sehen nun Ihre Buchhalternase vor sich. In der Grundform sollte sie dabei dem Buchstaben "Z" ähneln.

Durch den Eintrag einer Buchhalternase in Ihr T-Konto haben Sie nun die restlichen Zeilen für weitere Eintragungen gesperrt. Die Buchhalternase können Sie sowohl auf der Soll- bzw. Aktivseite und Haben bzw. Passivseite Ihres T-Kontos nach Bedarf einzeichnen.

Buchhalternase am PC erstellen

Auch mithilfe des PCs können Sie eine Buchhalternase erstellen. Am Besten eignet sich dafür entweder Excel oder OpenOffice Calc. Hier können Sie sich ein T-Konto erstellen und anschließend über den Punkt "Zellen formatieren" eine Umrandung für die einzelnen Kästchen einfügen, sodass sich daraus schließlich eine Buchhalternase ergibt. Somit ersparen Sie sich einen nachträglichen Eintrag in Ihrem Konto per Hand.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos