Alle Kategorien
Suche

Buch analysieren - so gehen Sie bei einem Roman vor

Wenn Sie ein Buch analysieren wollen, dann sollten Sie dies anhand bestimmter Fragestellungen tun. Eine bloße Inhaltsangabe reicht nicht aus, hinzukommen sollten beispielsweise Überlegungen dazu, mit welchen Stilmitteln der Autor welche Effekte erzielt.

Die Romanalyse erfordert eine gründliche Lektüre.
Die Romanalyse erfordert eine gründliche Lektüre.

Vor dem Analysieren eines Buches müssen Sie natürlich vor allem eines tun, nämlich das Buch erst einmal gründlich lesen.

Ein Buch anhand verschiedener Kriterien analysieren

  1. Lesen Sie das Buch nicht nur quer und lesen vor allem keine Sekundärliteratur über das Buch bzw. den Roman, bevor Sie ihn nicht selbst vollständig gelesen haben. Denn dadurch würden Sie ihn schon durch eine bestimmte "Brille" und nicht mehr objektiv beurteilen.
  2. Als Vorbereitung auf die eigentliche Analyse können Sie eine kurze inhaltliche Zusammenfassung des Romanstoffes, evtl. nach Kapiteln gegliedert, erstellen.
  3. Dann legen Sie die Kriterien fest, anhand derer Sie das Buch analysieren wollen. Eine Rolle spielen könnten hierbei beispielsweise die Darstellung der Hauptcharaktere, der Aufbau der Handlung, die Erzählperspektive und die vom Autor verwendeten Stilmittel.
  4. Hinzukommen könnte noch ein Blick auf die literaturgeschichtliche Einordnung des Romans, insbesondere wenn es sich um ein älteres Werk handelt. Hier sollten Sie auch die zeitgeschichtlichen Bezüge beachten. Gibt es in dem Roman beispielsweise Anspielungen auf politische Ereignisse oder Stimmungen?

Den Zusammenhang von Autor und Werk untersuchen

Spannend kann es sein, einen möglichen Zusammenhang zwischen der Biografie des Autors und dem Roman zu untersuchen.

  • Werden in einem Roman zum Beispiel Ereignisse geschildert, die sich in der Familiengeschichte des Autors so oder in etwas anderer Form wiederfinden? Auf welche Weise hat der Autor Sie dann im Roman verfremdet oder gar überzeichnet dargestellt?        
  • Auch die Rezeptionsgeschichte können Sie bei einem älteren Roman untersuchen. Unterlag er gar eine Zeit lang der Zensur, und wenn ja, aus welchen Gründen?
  • Fassen Sie Ihre Analyse schriftlich ab, sollte diese unbedingt nachvollziehbar gegliedert sein. Literaturgeschichtliche Einordnung und Rezeptionsgeschichte gehören eher ans Ende der Darstellung, während eine kurze inhaltliche Wiedergabe am Anfang stehen sollte.

Wenn Sie ein Buch analysieren, lohnt es sich auch, zwischen den Zeilen zu lesen.

Teilen: