Alle Kategorien
Suche

Brüste werden größer - so stehen Sie zur neuen Oberweite

Wenn in der Pubertät die Brüste langsam größer werden, dann kann es für junge Frauen manchmal schwierig sein, zu sich zu stehen. Die neuen Körperformen sind ungewohnt und vielleicht sind andere Ihrer Altersgruppe noch nicht so weit, sodass Ihre größere Oberweite besonders auffällt. Wie gehen Sie selbstbewusst damit um?

Zu sich selbst stehen
Zu sich selbst stehen © Daniel_Rennen / Pixelio

Körperliche Veränderungen gehören zum Leben dazu, gerade im Übergang von der Kindheit zum Erwachsenenalter sind die Entwicklungen besonders auffällig. Nicht immer ist es leicht, diese auch zu akzeptieren.

Veränderungen der Brüste miterleben

  • Die Oberweite einer Frau - ihre Brüste - sind typische Geschlechtsmerkmale, die sich in der Pubertät entwickeln. Die Entwicklung geschieht aber von Person zu Person verschieden, sodass manche bereits mit 12 Jahren, andere erst später entsprechende Veränderungen durchmachen. Dadurch entstehen unterschiedliche „Entwicklungsstände“, bei denen Sie vielleicht schon relativ große Brüste haben, Ihre Freundinnen hingegen nicht.
  • Manchmal ergeben sich dann unangenehme Situationen, weil Sie sich eventuell als „schon zu weit“ empfinden und dies nicht möchten. Machen Sie sich dann bewusst, dass die Entwicklung auch bei anderen ähnlich erfolgen wird und diese nur etwas später dran sind. Aber schon nach einigen Monaten kann es sein, dass auch Ihre Freundinnen eine vergleichbar größere Oberweite haben, sodass Sie nicht mehr „auffallen“.
  • Genauso können Sie Ihre Kleidung an die größeren Maße anpassen. Denn ein häufiges Problem bei einer größeren Oberweite besteht darin, dass diese nicht richtig gehalten wird, der BH etwa eine falsche Größe hat und Sie so das Gefühl haben, die Büste würde entweder hängen oder zu sehr „gequetscht“. Dies sieht natürlich nicht schön aus. Daher sollten Sie Unterwäsche nutzen, die wirklich auch passt, und dafür die genauen Maße Ihres Körpers bestimmen.

Ihre Ausstrahlung, wenn die Oberweite größer wird

  • Wenn ihre Brüste größer werden, dann neigen viele junge Frauen dazu, eher etwas nach vorn gebeugt zu laufen. Die Schultern sind dabei nach vorn gezogen.
  • Diese Körperhaltung geht meist mit einem leicht gesenkten Kopf einher und wirkt wenig selbstbewusst. Dadurch strahlen Sie Unsicherheit aus und zeigen anderen, dass Sie sich nicht wohlfühlen.
  • Sie können hingegen selbstbewusster wirken, wenn Sie bewusst auf eine aufrechte Haltung achten. Versuchen Sie, den Rücken gerade zu halten und beim Laufen sowie Sprechen nicht nach unten zu schauen, blicken Sie stattdessen geradeaus. Weiterhin sollten Sie die Schultern nicht nach vorn ziehen, sondern waagerecht halten - allerdings nur, soweit dies Ihnen angenehm ist.
  • Dadurch stehen oder sitzen Sie aufrecht und diese Haltung wirkt sicherer. Auch wenn dies Ihnen vielleicht anfangs unangenehm ist, so zeigen Sie dadurch anderen Ihre Unsicherheit über die größeren Brüste nicht mehr.
  • Das kann dazu führen, dass andere Ihnen die Selbstsicherheit, die Sie ausstrahlen, durch einen offeneren Umgang mit Ihnen widerspiegeln - das kann Sie dann auch tatsächlich sicherer werden lassen.
Teilen: