Alle Kategorien
Suche

Brownie-Kuchen - ein Rezept mit Schokoladenstückchen

Die aus Amerika stammenden Brownies sind einfach nur unverschämt lecker. Das Erkennungsmerkmal des kleinen, saftigen Kuchens ist das leicht "kletschige" in der Mitte. Viele Leute meinen, dass der Kuchen noch nicht richtig fertig gebacken ist, jedoch ist gerade dies das Beste an einem Brownie. Doch die kleinen Küchelchen sind oftmals viel zu schnell leer, sodass ein richtiger großer Brownie-Kuchen die bessere Variante für "süße Mäuler" ist. Hier finden Sie ein Rezept über einen großen Brownie-Kuchen.

Genuss für süße Mäuler - Brownie Kuchen
Genuss für süße Mäuler - Brownie Kuchen

Zutaten:

  • 300 g Mehl
  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 5 Eier
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 1 Glas Mineralwasser
  • 2 Päckchen Schokoladenpudding (ca. 200 g) zum kalt Einrühren (Dr. Oetker)
  • 1 Tafel (200 g) Blockschokolade

Rezept für Brownie-Kuchen - Gaumenschmaus für süße Zungen 

Dieses Rezept für Brownie-Kuchen mit Schokoladenstückchen ist ein Genuss für Groß und Klein. Der Kuchen wird durch die geringere Mehlmenge wie bei einem normalen Rührkuchen schön saftig und kletschig. Bevor Sie mit dem Rezept beginnen, sollten Sie alle benötigten Backzutaten bereitstellen. So sparen Sie Zeit und vermeiden unnötiges Umherlaufen und Zusammensuchen.

  1. Zu Beginn nehmen Sie eine große Backschüssel und ein Küchensieb. Das Mehl und das halbe Päckchen Backpulver sieben Sie anschließend in die Schüssel.  
  2. Nehmen Sie nun einen kleinen Kochtopf und weichen Sie auf mittlerer Flamme die Butter. Bitte geben Sie darauf acht, dass Ihnen die Butter nicht anbrennt. 
  3. Wenn die Butter weich ist, gießen Sie diese zu dem Mehl hinzu und verrühren die Masse mit einem Handrührgerät. 
  4. Damit der Teig für den Brownie-Kuchen perfekt wird, geben Sie nun den Zucker, das Päckchen Vanillinzucker sowie die Eier hinzu und verrühren alles zu einem glatten Teig. 
  5. Ebenso fügen Sie das Schokoladenpuddingpulver hinzu. Achten Sie beim Einkaufen darauf, dass das Pulver zum kalt Einrühren ist. 
  6. Zum Schluss fügen Sie dem Brownie Teig das Glas Mineralwasser hinzu und rühren nochmals durch. Wenn Sie größere Eier benutzt haben, sollten Sie etwas mehr Mineralwasser nehmen. Das Wasser bzw. die Kohlensäure bewirkt, dass der Teig locker wird und der Kuchen somit saftig. 
  7. Auch wenn es nun ungewöhnlich klingt für ein Kuchenrezept, benötigen Sie nun einen Hammer. 
  8. Anschließend nehmen Sie die verpackte Blockschokolade und zerkleinert diese mit dem Hammer. Versuchen Sie große Schokoladenstücke zu erhalten, damit nach dem Backen die Blockschokolade nicht komplett geschmolzen ist. Denn nur so entstehen die saftig leckeren Schokoladenstückchen. 
  9. Nun können Sie den Backofen auf 180 Grad vorheizen. 
  10. Fetten Sie eine Springform mit etwas Butter. Hiefür können Sie einen Backpinsel oder ein Stück Küchenpapier zur Hilfe nehmen. 
  11. Gießen Sie den Teig in die gefettete Springform und lassen den vorheizen Kuchen ca. 60 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Fertig ist ein großer "kletschiger" saftiger Brownie-Kuchen mit Schokoladenstückchen. 

Je nach Belieben können Sie noch eine Vollmilchkuvertüre über den Brownie-Kuchen gießen. Guten Appetit.

Teilen: