Alle Kategorien
Suche

Brother LC-970BK: Treiber funktioniert nicht - was nun?

Wenn Sie für Ihren Brother LC-970BK keinen Treiber finden, wird es vermutlich daran liegen, dass es dafür keinen gibt. Aber keine Angst, Sie haben wahrscheinlich nur etwas verwechselt.

Hurra, Treiberproblem gelöst.
Hurra, Treiberproblem gelöst.

Treiber für Brother

Treiber Probleme mit dem Brother und auch mit anderen Geräten kommen immer wieder vor. Das Problem mit dem LC-970K ist noch etwas Besonderes. Generell liegen Treiberprobleme meist daran:

  • Nach Aktualisierungen des Betriebssystems passt der alte Treiber nicht mehr. Oft können Sie einfach das Betriebssystem nach einem passenden Treiber suchen lassen. Auf dem PC ist oft mehr drauf, als Sie ahnen.
  • Ähnliches kann geschehen, wenn Sie den Druck an einen PC mit einem anderen Betriebssystem anschließen. Meistens müssen Sie einen Treiber installieren. Haben Sie die Treiber-CD verlegt oder ist darauf keiner für das neue Betriebssystem vorhanden, müssen Sie sich diesen besorgen.
  • In der Regel finden Sie im Netz immer einen passenden Treiber, den Sie runterladen können, auch auf der Brother-Seite werden Treiber für alle Drucker angeboten.
  • Wenn Sie keinen Treiber unter der Bezeichnung Brother LC-970BK finden, dann liegt es daran, dass die Bezeichnung LC-970BK zu einer Patrone gehört und nicht zum Drucker. Patronen haben keinen Treiber.

Viele verwechslen die Bezeichnungen, vermutlich, weil öfter Patronen benötigt werden als Drucker.

Software zur Bezeichnung LC-970BK finden

  • Sie müssen also nach einem Treiber für den Drucker suchen nicht nach einem für die Patrone. Die Bezeichnung für den Drucker finden Sie vorne auf dem Drucker aufgedruckt, auf dem Typenschild an der Rückseite oder im Handbuch, das Sie zum Drucker bekommen haben.
  • Die Bezeichnung der Drucker, für die eine Brother LC-970BK Patrone passt, beginnt mit DCP, FAX, Intellifax, MFC. Bevor Sie nacheinander einen Treiber nach dem anderen ausprobieren, schauen Sie auf das Gerät, ob dort nicht Nummern hinter diesen Buchstaben stehen, die Ihnen die Bezeichnung des Druckers verraten.
  • Wenn Sie wirklich keine Bezeichnung auf dem Gerät finden, versuchen Sie es anhand von Bildern aus dem Netz zu identifizieren. Sie müssen wissen, für welches Gerät Sie den Treiber brauchen, die Patronenbezeichnung nutzt Ihnen nichts.
Teilen: