Alle Kategorien
Suche

Bronchitis - diese Hausmittel lindern die Beschwerden

Große Menschenansammlungen haben es oft in sich. Es wird gehustet und geniest, und sehr viele Viren und Bakterien werden durch die Luft geschleudert. Schon haben auch Sie sich angesteckt und spüren bereits die ersten Anzeichen einer drohenden Erkältung, die sich ein paar Tage später zu einer hochgradigen Bronchitis entwickelt hat. Nun benötigen Sie gegen die Bronchitis gute Hausmittel. Ein paar sehr wirkungsvolle wurden hier für Sie zusammengestellt. Mehr dazu hier.

Ein gutes Hausmittel bei Bronchitis - ein heisser Fichtennadeltee.
Ein gutes Hausmittel bei Bronchitis - ein heisser Fichtennadeltee.

Was Sie benötigen:

  • basisches Vitamin C aus der Camu-Camu-Pflanze (optional Ascorbinsäure aus der Apotheke)
  • eine Pflanzenmischung für einen Tee
  • Zwiebel, Rettich, Honig
  • frische Fichtennadelspitzen
  • Quark

Woher kommt unsere Bronchitis

  • Wenn Sie die ersten Anzeichen, wie Niesen, Husten, Heiserkeit oder ein Kratzen im Hals spüren, eine laufende Nase und auch Kopf - und Gliederschmerzen haben ist es soweit, Sie bekommen mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit einen grippalen Infekt.
  • Eine Erkältung kann sich über Viren, die sich schnell über Ihre Atemwege ausbreiten, zu einer Bronchitis entwickeln. Solch ein Infekt beginnt vorzugsweise im Hals-Nasen-Rachenbereich
  • Eine Bronchitis überträgt sich im Allgemeinen durch eine Tröpfcheninfektion. Ein erkälteter Mensch verteilt diese Viren in kleinen Tröpfchen durch Husten oder Niesen weit und in großen Mengen in die Luft. Schon zwei Tage, nachdem Sie angehustet wurden und somit die Übertragung stattfand, treten die ersten Anzeichen Ihrer Erkältung auf. Diese Zeit der Ansteckung nennt man Inkubationszeit, und bis zu einer Woche nach Ihrer eigenen Ansteckung können Sie weitere Leute anstecken, die dann ebenfalls bald grippeähnliche Symptome einer Bronchitis bekommen.

Welche Hausmittel gibt es zur Linderung 

  • Kochen Sie sich, um die Bronchitis mit Hausmitteln zu bekämpfen, in einem Liter Wasser eine Tee-Mischung aus Pfefferminz, Spitzwegerich und Thymian (eine kleine Hand voll). Seien Sie den Tee ab und süßen ihn mit einem Eßlöffel Honig und trinken diesen dann tagsüber in kleinen Schlucken. Das löst den Schleim der Bronchitis und lässt Sie leichter abhusten. Der Honig dazu wirkt leicht antibiotisch. Eine Kapsel basisches hoch dosiertes Vitamin C aus der Camu Camu Pflanze täglich, stärkt Ihre Abwehrkräfte. Vitamin C aus der Camu-Camu-Pflanze ist zu 100% natürliches Vitamin C. Pflanzliches Vitamin C ist rein basisch, was unserem häufig übersäuerten Organismus hilft, sein Säure-Basen Gleichgewicht wiederzufinden oder zu erhalten.
  • Besorgen Sie sich als weiteres Hausmittel gegen Ihre Bronchitis eine große Gemüsezwiebel und schneiden diese in dicke Scheiben. Legen Sie jede Zwiebelscheibe ganz dick in Zucker ein, legen Sie diese anschließend in einen kleinen Topf mit Deckel übereinander. Stellen Sie den Topf  in den warmen Backofen bei 50° bis 75°. Im Topf bildet sich dann Saft, den Sie teelöffelweise den ganzen Tag über zu sich nehmen. Der Saft wirkt schleimlösend und vermindert den Hustenreiz, indem er den Rachen auskleidet. Die Zwiebel enthält dazu entzündungshemmende und desinfizierende Wirkstoffe, die den Rachen desinfizieren und die Viren abtöten helfen.
  • Kaufen Sie gegen Ihre Bronchitis im Supermarkt einen großen schwarzen Rettich und Honig. Höhlen Sie den Rettich aus und füllen ihn zu einem Viertel mit Honig. Lassen Sie den Rettich mindestens einen Tag in der Wärme stehen, bis sich Saft darin bildet. Den Saft trinken Sie dann löffelweise, das kleidet den Hals mit Schleimstoffen aus und wirkt reizlindernd. Das ganze funktioniert aber auch mit Kandiszucker. Dies ist ebenfalls ein sehr altes Hausmittel gegen Bronchitis, das zu früheren Zeiten auch schon die Kräuterweiblein empfohlen haben.
  • Sammeln Sie im Wald frische Fichtennadelspitzen und kochen Sie sich daraus einen Tee gegen Bronchitis. Der Tee löst Ihren tiefsitzenden Schleim aus den Bronchien und fördert das bessere Abhusten. Trinken Sie diesen Tee aber überwiegend am Vormittag, weil Sie sonst nachts wegen des Abhustens nicht schlafen können. Das lässt Ihre Bronchitis bald verschwinden.
  • Machen Sie als weiteres Hausmittel gegen Bronchitis für Ihre strapazierten Bronchien einen Quarkwickel aus 250 Gramm Quark, den Sie auf ein Geschirrtuch geben und mit einer Mullbinde um den Brustkorb und den Rücken wickeln. Lassen Sie den Quarkwickel über Nacht auf Brust und Rücken einwirken. Am nächsten Tag über der Badewanne auswickeln und den restlichen Quark abstreifen. Sie werden sich deutlich besser fühlen, da der Quark als altbekanntes Hausmittel entzündungshemmend wirkt.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.