Alle Kategorien
Suche

Brötchen ohne Mehl - ein Rezept

Brötchen ohne Mehl - ein Rezept1:58
Video von Lars Schmidt1:58

Viele Menschen vertragen aufgrund des enthaltenen Glutens viele Getreidearten nicht, andere möchten sich mit möglichst wenig Kohlehydraten ernähren. In diesen Fällen kann man sich Brötchen selbst ohne Mehl backen. Da sie sogar richtig gut schmecken, können Sie das Rezeot natürlich auch einfach aus Experimentierfreude ausprobieren.

Zutaten:

  • 3 Eier
  • 3 Esslöffel Magerquark
  • eventuell etwas Honig, Zucker oder Ahornsirup
  • eventuell Kräuter und Gewürze
  • Backofen mit Backblech
  • eventuell Backpapier
  • zwei flache Schüsseln

Normalerweise ist Mehl der Hauptbestandteil von Brot und Brötchen. Aufgrund von Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder besonderen Ernährungsformen, etwa einer kohlenhydratarmen Diät, dem sogenannten Low Carb, suchen jedoch viele Menschen nach Alternativen.

Bild 0

Ein Rezept für Brötchen

  1. Schalten Sie den Backofen auf 150 Grad ein, sodass er bereits vorheizen kann, während Sie die Masse für die Brötchen zubereiten.
  2. Trennen Sie alle Eier sorgfältig in Eiweiß und Eigelb und geben Sie beides jeweils in eine flache Schüssel. Stellen Sie das Eiweiß zunächst zur Seite.
  3. Fügen Sie den Magerquark zu dem Eigelb hinzu und schlagen Sie beides zu einer schaumigen Masse auf.
  4. Schlagen Sie anschließend das Eiweiß zu Eischnee. Achten Sie darauf, dass dieser wirklich eine feste Konsistenz hat, da die Brötchen ansonsten leicht zusammenfallen können. Da diese ohne Mehl gebacken werden, gehen sie nur richtig auf, wenn die Masse fest genug ist.
  5. Heben Sie den Eischnee vorsichtig der Mischung aus Eigelb und Magerquark unter. Gehen Sie dabei schnell, aber behutsam vor, damit der Eischnee nicht zusammenfällt.
  6. Verteilen Sie die Masse mit einem Esslöffel in sechs Haufen auf einem gefetteten oder mit Backpapier ausgelegten Backblech.
  7. Die Brötchen brauchen ungefähr eine Stunde, bis sie fertig sind. Wenn sie eine goldbraune Farbe haben, können Sie den Ofen ausschalten und einen Spalt öffnen. Nehmen Sie die Brötchen aber erst heraus, wenn sie abgekühlt sind, da sie ansonsten zusammenfallen können.
Bild 3

Variationen als Partygebäck ohne Mehl

  • Wenn Sie süße Brötchen haben möchten, können Sie die Masse aus Eigelb und Magerquark auch mit etwas Honig, Zucker oder Ahornsirup anrühren.
  • Für eine herzhafte Variante können Sie den Quark auch mit einigen frischen Kräutern vermengen, ehe Sie ihn mit dem Eigelb aufschlagen oder stattdessen direkt einen Kräuterquark verwenden.
  • Auch mit Gewürzen können Sie die Brötchen geschmacklich variieren, etwa mit Salz und Pfeffer, Chili oder auch Curry und gemahlenem Koriander. Der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt, das Rezept kann vielfältig abgewandelt werden, solange die Grundzutaten stimmen.

Übrigens: Sollten die Brötchen flach bleiben, war der Eischaum eventuell nicht fest genug. Geschmacklich macht dies jedoch keinen Unterschied.

Bild 5
Bild 5
Bild 5

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos