Alle Kategorien
Suche

Brillenreinigung mit Ultraschall - so geht's

Wer eine Brille trägt, steht meist täglich vor der Aufgabe, diese zu reinigen. Im Laufe der Zeit sammeln sich aber nicht nur auf den Gläsern Verschmutzungen an, sondern auch auf dem Gestell. Eine der besten, effektivsten und auch zeitsparendsten Methoden ist die Brillenreinigung mit Ultraschall. Doch wie funktioniert diese genau?

Brillenreinigung mit Ultraschall sorgt für Durchblick.
Brillenreinigung mit Ultraschall sorgt für Durchblick.

Was Sie benötigen:

  • Ultraschall-Reinigungsgerät
  • Wasser
  • Geschirrspülmittel

So funktioniert diese Art der Brillenreinigung

Gereinigt werden können eigentlich alle Arten von Brillen und der Vorgang ist im Grunde unkompliziert. Doch ein wenig aufgepasst werden muss bei der Brillenreinigung bei Modellen mit Schmucksteinen und solchen mit einer fehlerhaften Lackierung. Fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Optiker, dann gehen Sie auf Nummer sicher.

  1. Versichern Sie sich, dass der Stecker des Ultraschallreinigungsgerätes gezogen ist. Ist dies nicht der Fall, holen Sie dies nach.
  2. Befüllen Sie für die Brillenreinigung das Ultraschallgerät wie in der Bedienungsanleitung beschrieben mit Wasser. In der Regel wird das Gerät zu circa 2/3 befüllt.
  3. Geben Sie ein bis zwei Tropfen handelsübliches Geschirrspülmittel in das Wasser. Man kann auch spezielle Reinigungszusätze hinzufügen. Die erzielte Reinigungswirkung ist aber durchaus vergleichbar.
  4. Schließen Sie das Gerät wieder ans Netz an. Nun werden die Bügel der Brille eingeklappt und diese in das Wasser gelegt. Dabei ist darauf zu achten, dass diese auf den Bügeln liegt, sodass die Gläser den Boden nicht berühren. Dies ist wichtig, da unter ungünstigen Umständen Kratzer entstehen können.
  5. Jetzt wird das Gerät eingeschaltet und der Aktivierungsknopf gedrückt. Warten Sie nun, bis der Reinigungsvorgang abgeschlossen ist. Schwingungen erzeugen dabei Millionen von kleinen Bläschen, die implodieren und so kleine Druckstöße erzeugen, die jede Verschmutzung aus allen Winkeln spülen. Fassen Sie während des Vorgangs keinesfalls mit bloßen Händen in die Flüssigkeit, da dies nicht gut ist.
  6. Nach Abschluss der Reinigung wird die Brille entnommen und zum Abtropfen auf ein Tuch gelegt. Danach wird eventuelle Restfeuchtigkeit mit einem sauberen Brillenputztuch abgetrocknet. Sie haben nun wieder eine blitzsaubere Brille.

Aufgepasst beim Kauf von Reinigungsgeräten mit Ultraschall

Ein solches Gerät zur Brillenreinigung muss gar nicht teuer sein. Wichtig ist, dass Sie tatsächlich auch ein mit Ultraschall arbeitendes Modell bekommen.

  • Im Handel finden sich immer wieder Geräte, die gar keine Ultraschallschwingungen erzeugen, die aber durch ihre Handelsbezeichnung auf diese Funktion schließen lassen. Tatsächlich "rütteln" sie aber nur die zu reinigenden Objekte und das Wasser etwas durch, ohne diese wie oben beschrieben, porentief zu reinigen. Daher empfiehlt es sich, vor einem Kauf die Produktbeschreibung sehr aufmerksam zu lesen.
  • Ultraschallgeräte zur Reinigung von Brillen und Schmuck sind inzwischen auch recht günstig zu bekommen und müssen daher bei niedrigem Preis nicht zwangsläufig schlecht sein. Holen Sie sich gegebenenfalls Informationen über die entsprechenden Geräte aus dem Internet.
Teilen: