Alle Kategorien
Suche

Brillenputzmittel selber herstellen - so geht's

Brillenputzmittel selber herstellen - so geht's 2:12
Video von Lars Schmidt2:12

Bei extremer Verschmutzung Ihrer Brillengläser, sollten Sie auf eine feuchte Reinigung mit einem geeigneten Brillenputzmittel nicht verzichten. Nur wenn Ihre Brillengläser sauber sind, ist ein klares Sehen möglich. Hierzu können Sie entweder Reinigungssprays aus dem Fachhandel, oder ein Brillenputzmittel aus eigener Herstellung verwenden. Letzeres ist ebenso effektiv, und Sie sparen zudem noch Kosten.

Was Sie benötigen:

  • lauwarmes Wasser
  • Spülmittel oder Flüssigseife
  • Brillenputztuch oder Geschirrhandtuch

Trockene Reinigung - unterwegs auch ohne Brillenputzmittel

  • Damit Ihre Brille lange von Kratzer verschont bleibt,  braucht sie eine schonende Reinigung und optimale Pflege. Unterwegs sollten Sie Ihre Brille mit einem weichen Mikrofasertuch einer trockenen Reinigung unterziehen. Staub und leichte Verschmutzungen werden somit sanft und problemlos  von Ihren Gläsern entfernt. 
  • Benutzen Sie keine Materialien zur Brillenreinigung, die Ihre Gläser beschädigen könnten.
  • Kunststoffgläser sind besonders anfällig für Kratzer. Brillengläser aus Glas oder Kunststoffbeschichtung können durch harte Materialien ebenso beschädigt werden.
  • Reinigen Sie Ihre Gläser niemals mit Taschentüchern aus Papier, mit Ihrem Pulloverärmeln oder Ihrem T-Shirt.
  • Auch feuchte Tücher zur Brillenreinigung sind nicht optimal geeignet, da auch sie entspiegelte oder beschichtete Brillengläser beschädigen können.
    • Kratzer, die sich durch eine falsche Pflege erst einmal entstanden sind, lassen sich - sogar durch Schleifen nicht mehr entfernen.
    • Kratzer lassen Ihre Gläser trüb werden. Somit ist Ihre Sicht behindert und zudem sehen solche Makel auch unschön aus.

      Feuchte Reinigung - Brillenputzmittel selber herstellen

          1. Sind Ihre Brillengläser stark verschmutzt, reinigen Sie diese am besten mit lauwarmem Wasser.
          2. Geben Sie einen Tropfen Spülmittel oder Flüssigseife mit in das Wasser hinein. 
          3. Durch die zusätzliche Beimengung des Spülmittels oder der Seife, lösen sich leichter Schmutzpartikel auf Ihren Gläsern. Vor allen Dingen werden Ihre Gläser vollständig von Fett und Fingerabdrücken befreit.
          4. Benutzen Sie auf keinen Fall rückfettende Spülmittel oder Seifen, da sonst das Fett an den Gläsern haften bleibt und unschöne Schlieren entstehen.
          5. Nachdem Sie Ihre Brille mit dem lauwarmen Spülmittelwasser gereinigt haben, trocknen Sie Ihre Brille mit einem weichen Brillenputztuch aus Mikrofaser trocken.

          Alternativ können Sie auch ein frisch gewaschenes Geschirrhandtuch verwenden.

            Ultraschallreinigung - zusätzlich zur Reinigung mit Brillenputzmittel

            Ist Ihre Brille dermaßen verschmutzt, dass selbst eine feuchte Reinigung kein zufriedenstellendes Ergebnis hervorbringt, lassen Sie Ihre Brille durch Ultraschall säubern.

              • Hierzu können Sie entweder zu Ihrem Optiker gehen, und Ihre Brille dort professionell reinigen lassen, oder aber Sie erwerben ein Ultraschallgerät für Ihr Zuhause.
              • Haben Sie sich entschieden ein eigenes Gerät zu kaufen, achten Sie darauf, dass Ihr Ultraschallgerät eine hochgradige Schwingungsfrequenz aufzeigt. 

              Wenn Sie zudem noch darauf achten, Ihre Brille niemals auf den Gläsern selber abzulegen, sondern auf den Bügeln, dann bleiben Ihre Brillengläser lange Kratzerfrei.

                Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

                Verwandte Artikel

                Redaktionstipp: Hilfreiche Videos