Alle Kategorien
Suche

Brillengestell richten - so machen Sie's

Jedes Brillengestell wird durch die tägliche Nutzung strapaziert, sodass sich die Bügel mit der Zeit leicht verbiegen. Wie Sie Ihre Brille wieder richten können, erfahren Sie hier.

Reparieren Sie Ihre Brille selbst.
Reparieren Sie Ihre Brille selbst.

Was Sie benötigen:

  • Schraubenzieher
  • Föhn oder eine Heizung
  • Geduld
  • Fingerspitzengefühl
  • weiches und sauberes Tuch

Am einfachsten und effektivsten ist es natürlich, wenn Sie das Brillengestell vom Optiker richten lassen. Verbinden Sie den Einkauf in der Stadt doch mit einem kurzen Besuch beim Optiker und innerhalb weniger Minuten hat Ihre Brille den alten Tragekomfort wieder. Sollten Sie aber weder die Zeit noch die Lust besitzen, jedes Mal zum Optiker zu gehen, dann können Sie Ihre Brille auch selbst richten. Alles, was Sie dafür brauchen, ist etwas Geduld und Fingerspitzengefühl.

Brillengestell richten leicht gemacht

  1. Als Erstes suchen Sie einen kleinen passenden Schraubenzieher. Wenn Sie einen gefunden haben, dann schrauben Sie die Brillenbügel mit dem Schraubenzieher fest. Achten Sie aber darauf, die Bügel nicht zu fest zu ziehen.
  2. Um das Material etwas geschmeidiger zu machen, können Sie das Brillengestell kurz auf die Heizung legen. In den Sommermonaten können Sie die Brille auch mit einem Föhn kurz anwärmen. Überprüfen Sie, ob sich die Brille ohne großen Widerstand in Form bringen lässt.
  3. Biegen Sie die Bügel der Brille vorsichtig, bis die Bügel parallel aufeinander gerichtet sind. Legen Sie die Brille nun mit der Oberseite und aufgeklappt auf einen Tisch. Biegen Sie Ihre Brille, bis diese gerade auf dem Untergrund aufliegt. Ziehen Sie die Brille auf und testen Sie, ob diese bequem und gut sitzt. In der Regel sollten Sie einen verbesserten Tragekomfort verspüren.
  4. Putzen Sie die Brille, nachdem Sie diese ausgerichtet haben. Tauchen Sie die Brille in etwas Spülwasser ein und trocknen Sie sie danach mit einem  weichen Tuch ab.

Sollten Sie immer noch Bedenken haben, dann eignet sich der Besuch beim Optiker. Dort können auch die Nasenpads fachgerecht gerichtet und ggf. ausgewechselt werden. Die Korrektur bei einem Optiker ist für Sie völlig kostenfrei und wird jederzeit vorgenommen. In der Regel müssen Sie höchstens fünf Minuten warten und schon ist die Brille wie neu.

Teilen: