Alle Kategorien
Suche

Brieselanger Licht - unter die Lupe genommen

Unsere Welt ist voll von Geheimnissen. Wenn Sie sich in Ihrer Welt gut zurechtfinden möchten, sind Sie interessiert daran, unerklärlichen Erscheinungen auf den Grund zu gehen. Zum Beispiel dem berühmten und sagenumwobenen Brieselanger Licht.

Geheimnisvolles Licht kann viele Quellen haben.
Geheimnisvolles Licht kann viele Quellen haben.

Von diesem scheinbar unerklärlichen Licht im Wald ist schon länger die Rede, obwohl schon sehr früh vernünftige Erklärungen aufkamen:

Die Aussagen zum Brieselanger Licht

  • Brieselang ist ein kleiner Ort im Havelland im Bundesland Brandenburg.
  • Dort gibt einen dichten und deshalb auch nicht nur abends dunklen Wald. Seit einiger Zeit geht die Geschichte um, dass in eben diesem Wald ein unerklärliches Licht zu sehen ist.
  • Das Licht wird unterschiedlich beschrieben: Als grüner Punkt oder weißes Aufblitzen oder in sämtlichen Farben des Regenbogens.
  • Manche sind der Meinung, das Licht habe sich auf sie zu bewegt, andere geben an, es habe sich von ihnen entfernt, obwohl sie sich in seine Richtung bewegt hätten.

Die Mythen rund um das Brieselanger Licht

  • Bei den Mythen rund um das Licht scheint für jeden Menschentyp die richtige Geschichte vertreten zu sein: Die Menschen, die über ein hohes Maß an Empathie verfügen, glauben an die Geschichte, dass an dieser Stelle vor rund einem halben Jahrhundert ein junges Mädchen zu Tode gekommen ist und der ruhelose Geist des armen Menschenkindes seitdem durch den Wald irrt. Von dieser mitfühlende Empfindungen hervorrufenden Version des verirrten Geistes gibt es etliche Varianten und Ausschmückungen.
  • Wer anderen gerne Angst macht oder sich selbst gerne gruselt, erzählt von der unruhigen Seele des Mädchenmörders, die durch den Wald irre, oder vom verrückten "Leuchter", der unvorsichtigen Waldbesuchern gerne die Haut abzieht.
  • Menschen, die sowieso nur die Hälfte des Tages unter uns leben, haben für das Leuchten zu dieser Einstellung passende Erklärungen bereit. Von ihnen hört man Geschichten über heidnische und geheime Waldkulte, rituelle Hexentänze, über Irrlichter und Waldgeister, Feen und Trolle und Zwerge. Der "Gnom von Falkenhagen" wurde sogar schon auf einer CD verewigt, spuken soll in dieser Variante seine Frau, die an seiner Liebe zweifelt.
  • Sehr fantasiebegabte Menschen finden auch noch fantasiereichere Erklärungen. Nach ihnen sind im Wald Außerirdische unterwegs, Forscher aus dem Weltall oder deren Drohnen, auch wenn niemand erklären kann, was die ausgerechnet in einem kleinen Wald im Havelland wollen.
  • Ebenso schwierig zu erklären ist die Geschichte geheimer Waldlabors ausländischer Mächte, aus denen leuchtende Gase austreten, oder der feste Glaube daran, dass ein Illusionist und "Löffelbieger" wie Uri Geller an den Brieselanger Lichterscheinungen beteiligt ist. Denn auch bei diesen erscheint es eher unwahrscheinlich, dass sie sich ausgerechnet den Wald bei Brieselang für ihre Unternehmungen aussuchen.

Was steckt wirklich hinter dem Brieselanger Licht?

  • Ein auch nur annähernd wissenschaftlicher Beweis konnte jedoch noch für keine dieser Geschichten erbracht werden, deshalb gehen vernunftbegabte Naturen auch recht nüchtern an das Phänomen heran.
  • Bei einer unvoreingenommenen Betrachtung legen die tatsächlichen Beobachtungen genau die Schlüsse nahe, an die ein Wissenschaftler wohl zuerst denken würde, wenn von Licht im Wald die Rede ist:
  • Wenn also von einem dichten und dunklen Wald erzählt wird, in dem Lichter zu sehen sind, die sich vom Beobachter weg oder auf ihn zu bewegen, manchmal weiß und manchmal grün und manchmal bunt aussehen, prüft jeder rational veranlagte Mensch erst einmal, ob an dem Wald eine Straße vorbeiführt oder durch den Wald ein Weg führt.
  • Beides ist der Fall, deshalb denkt jeder rational veranlagte Mensch nun, dass die Lichter wohl von Scheinwerfern kommen werden. Von Autoscheinwerfern (bei Dämmerung oder Nacht), von Motorradscheinwerfern (am Tag, weil Motorradfahrer auch tagsüber mit Licht fahren müssen), von vorne gesehen (weiß) oder von hinten (rot), oder durch Blätter (grün), oder durch Regentropfen (bunt, weil die Regentropfen das Licht im Prisma des Regenbogens auffächern).
  • Daneben gibt es auch noch Menschen mit Taschenlampen im Wald, Fahrradlampen und Stirnlampen von Joggern, leuchtende Hundehalsbänder und reflektierende Streifen an den Jacken von Menschen, die durch den Wald gehen.
  • Deshalb wird ein zu analytischem Denken erzogener Mensch nur schwer zu überzeugen sein, dass im Brieselanger Wald Geister herumirren. Er wird sich eher darüber ärgern, dass der "Grusel-Tourismus" zwischenzeitlich bereits Ausmaße angenommen hat, die zu erheblichen Vegetationsschäden und zu einem Rückgang des Wildbestandes geführt haben!


Grundsätzlich kann Sie natürlich niemand davon abhalten, im Wald von Brieselang nach wie auch immer gearteten Geistern oder Lichterscheinungen zu suchen. Denken Sie jedoch bitte daran, dass die Tiere und die Pflanzen im Wald es Ihnen danken werden, wenn Sie sich im Wald nicht als Störenfried aufführen. Da die Ruhe im Wald in der Vergangenheit zu häufig gestört wurde, müssten Sie übrigens auch mit dem Auftauchen der Polizei rechnen, sobald Sie die Waldruhe stören.

Teilen: