Alle Kategorien
Suche

Briefmarken-Ankauf - was Sie bei Kiloware beachten sollten

Beim Briefmarken-Ankauf entscheidet sich womöglich der spätere Erfolg einer Sammlung. Für junge Sammler, die sich noch nicht auf ein spezielles Sammlergebiet spezialisiert haben, ist Kiloware die ideale Lösung für einen kostengünstigen Einstieg, für den erfahrenen Philatelisten möglicherweise eine echte Fundgrube.

Papierlose Kiloware - jede Menge Briefmarken aus aller Welt.
Papierlose Kiloware - jede Menge Briefmarken aus aller Welt.

Interessante Briefmarken können Sie auf unterschiedliche Art und Weise erwerben. Sie können eine Sammlung erben oder ersteigern. Mit etwas Glück finden Sie in Kiloware ein seltenes Exemplar.

Was man unter Kiloware versteht

  • Kiloware ist ein Begriff, der aus dem Bereich Philatelie stammt. Damit bezeichnet man Briefmarken, die nicht als Stückware angeboten werden. Ausschlaggebend ist vielmehr das Gewicht.
  • Hier bekommen Sie jeweilige Papierabschnitte frankiert und gestempelt.Es gibt auch 100 Gramm oder 500 Gramm Kiloware. Meistens haften diese Briefmarken noch am Papier alter Briefumschläge. Hier bekommen Sie jeweilige Papierabschnitte frankiert und gestempelt.
  • Sammler greifen gern auf Kiloware zurück, die die Post zum Verkauf anbietet.Oft sind das Abschnitte von postalischen Formularen. Die dort verklebten Marken sind im Idealfall nur selten verwendet worden. 
  • Häufig spricht man bei Kiloware auch von sogenannter „Missionsware“. Gemeinnützige Institutionen wie Kirchen sammeln Briefmarkenabschnitte ein und reichen Sie zur weiteren Verarbeitung an Behindertenwerkstätten weiter. Der Verkaufserlös wird für die Behindertenarbeit verwendet.

Tipps zum Ankauf von Briefmarken

Für den Ankauf von Briefmarken gibt es auch papierfreie Kiloware. Hier sind die Marken bereits abgelöst. Schnäppchen sollten Sie bei derart aufbereiteten Marken nicht erwarten. Oftmals handelt es sich auch um Reste von Sammlernachlässen.

  • Ihre Chancen für einen interessanten und somit auch wertvollen Fund sind dann am höchsten, wenn Sie der erste Briefmarkensammler sind, der die Ware durchsucht. Der Handel bietet dennoch meist Briefmarken als „undurchsucht“ an.
  • Der Ankauf von Kiloware ist besonders für den Einstieg junger Briefmarkensammler zu empfehlen, da auf einem Schlag sehr viele Marken erhältlich sind. Diese Massenware ist sowohl von Angebot zu Angebot als auch in der Qualität und im Preis unterschiedlich.
  • Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass sich neben heimischen Sonderpostwertzeichen auch Sonderbriefmarken aus aller Welt in der Lieferung befinden. Vermeiden Sie den Ankauf vieler Dauermarken.

Kiloware können Sie im Fachhandel und bei verschiedenen Wohlfahrtsverbänden beziehen. Möglichkeiten zum Einkauf bietet auch eBay. Die Preise für ein Kilo reichen von 10 bis weit über 400 Euro.

Teilen: