Alle Kategorien
Suche

Briefe an Packstation senden - so geht's

Eine Packstation von DHL gibt es mittlerweile in allen größeren Städten. Sie können Päckchen oder Pakete bis zu einer bestimmten Größe direkt dorthin senden. Briefe müssen jedoch den Umweg über ein Paket nehmen. Hier erfahren Sie, wie es geht und warum dies so ist.

Briefe direkt an die Packstation versenden
Briefe direkt an die Packstation versenden

Was Sie benötigen:

  • Anschrift und Nummer der Packstation

Die Packstationen werden von DHL betrieben, dies ist der Paketdienst der Deutschen Post. Aus diesem Grund können Sie nur Sendungen dort einlegen, die als Paket oder Päckchen versendet werden. Gewöhnliche Briefe können nicht in eine Packstation gelegt werden, weil diese direkt über die Deutsche Post versendet werden. Versenden Sie größere Briefe einfach als Päckchen, wenn Sie diese in die Packstation legen möchten.

So bereiten Sie Briefe für die Packstation vor

  1. Sie müssen den Brief als Päckchen versenden. Beachten Sie die Mindestverpackungsmaße eines Päckchens, wenn Sie diese Variante wählen. Sie können die Sendung auch in einen großen gepolsterten Briefumschlag stecken und diesen als Päckchen frankieren. Die Mindestgröße für Briefe, die in eine Packstation gelegt werden können, sind 15x11x1 cm.
  2. Frankieren Sie die Sendung auf elektronischem Weg. Kaufen Sie auf der Homepage von DHL einen Adressaufkleber und kleben Sie diesen auf das Paket.
  3. Sie können eine Sendung nur an einen Empfänger senden, der als Kunde der Packstation registriert ist. Dieser hat eine Nummer, und die müssen Sie in die Adresse schreiben. Ebenso den Namen, die Nummer der Packstation sowie den Ort mit der Postleitzahl.
  4. Geben Sie die Sendung bei einer Postfiliale ab.

Das Senden der Pakete und Päckchen geht einfach

  • Die Packstation ist vor allem für Adressaten von Vorteil, die tagsüber, wenn die Post ihre Päckchen und Pakete ausliefert, nicht zu Hause sind und keine Filiale in der Nähe haben. 
  • Der Empfänger bekommt eine Benachrichtigungskarte, mit der er die entsprechende Tür öffnen und die Sendung entnehmen kann. Hierfür hat er bis zu sieben Tage Zeit.
Teilen: