Alle Kategorien
Suche

Brennende Steine mit Ethanol - darauf sollten Sie achten

Brennende Natursteine sind eine Licht- und Wärmequelle, die in den letzten Jahren immer mehr an Reiz gewinnt. Zur Verwendung wird Ethanol in ein Loch im Stein gefüllt und entzündet. Was Sie bei der Benutzung beachten sollten, erfahren Sie hier.

Brennende Steine können Sie drinnen und draußen verwenden.
Brennende Steine können Sie drinnen und draußen verwenden.

Was Sie benötigen:

  • Stabfeuerzeug
  • Feuerlöscher

Richtiger Standort für brennende Steine

  • Achten Sie beim Aufstellen der brennenden Steine darauf, dass diese möglichst für Kinder und Haustiere unzugänglich stehen.
  • Zudem sollte an dem Standort beziehungsweise im gesamten Raum keine Zugluft herrschen.
  • Wählen Sie einen Untergrund, der hitzebeständig und eben ist.
  • Brennbare Materialien sollten einen Abstand von etwa einem Meter zu den Steinen haben. Auch dies sollten Sie beim Platzieren bedenken.
  • Achten Sie auch darauf, dass nichts über dem brennenden Stein hängt. Nach oben hin breitet sich die Hitze stärker aus und benötigt daher viel Raum.

Das Ethanol verwenden

Bei der Verwendung der brennenden Steine sollten Sie sich stets an die Angaben des Herstellers halten und im Zweifel bei diesem direkt nachfragen. Doch es existieren auch einige generelle Regeln für den Umgang:

  • Meist wird empfohlen, ein hochwertiges Bioethanol zum Abbrennen in den Steinen zu benutzen. Halten Sie sich bei der Dosierung und Verwendung unbedingt an die Angaben des Herstellers der brennenden Steine.
  • Beim Befüllen der Steine müssen Sie vorsichtig arbeiten, sodass kein Ethanol danebengeht. Sollten Sie dennoch einmal etwas der Flüssigkeit verschütten, ist es wichtig, diese sofort mit einem feuchten Tuch wegzuwischen, dieses gründlich abzuspülen und auch Ihre Hände mit Seife zu reinigen.
  • Zum Anfeuern des Ethanols sollten Sie ein Stabfeuerzeug mit ausgestrecktem Arm benutzen, um einen guten Sicherheitsabstand zu wahren. Entzünden Sie die Flamme direkt am Rand des eingearbeiteten Lochs im Stein.
  • Möchten Sie die Flamme im brennenden Stein später ersticken, verwenden Sie hierfür die vom Hersteller mitgelieferten Apparate oder halten Sie sich genau an dessen Vorgaben.

Vorsichtsmaßnahmen beim Verwenden brennender Steine

  • Während die Steine brennen, sollten Sie diese wegen der starken Hitzebildung nicht anfassen.
  • Beim Brennen sowie beim Entzünden des Steins dürfen Sie sich nicht über diesen beugen, da sonst die Gefahr einer Verletzung besteht.
  • Verzichten Sie in der Nähe der Steine und des Ethanols im Allgemeinen aus Sicherheits- und Gesundheitsgründen unbedingt auf das Rauchen.
  • Das Ethanol darf nur an Orten angezündet werden, an welchen eine genügende Frischluftzufuhr herrscht, damit stets genug Sauerstoff vorhanden ist.
  • Solange die Steine brennen, dürfen Sie diese nicht aus den Augen lassen. Es muss stets eine Aufsichtsperson beim Feuer bleiben.
  • Stellen Sie trotzdem unbedingt einen Feuerlöscher bereit, wenn Sie brennende Steine verwenden, denn trotz aller Vorsicht können die Flammen dennoch einmal unkontrolliert auf die Umgebung überschlagen.
Teilen: