Was Sie benötigen:
  • Waschmittel
  • Seife
  • Handbürste

Den Slip zum Waschen vorbereiten

Nachdem der Gedanke, einen Slip mit Bremsspuren in die Waschmaschine zu geben, nicht besonders appetitlich ist, sollten Sie den Slip vorher behandeln:

  1. Lassen Sie den Slip in reichlich Wasser einweichen. Dem Wasser können Sie entweder Waschmittel oder Seife hinzufügen.
  2. Besonders wichtig ist es, dass Sie den Slip möglichst schnell einweichen. Je getrockneter die Bremsspuren sind, umso schwieriger wird es, diese heraus zu bekommen.
  3. Wenn der Slip lange genug eingeweicht war, können Sie ihn aus dem Wasser holen und gut ausspülen.
  4. Anschließend sollten Sie mit einer Handbürste versuchen, die restlichen Flecken zu entfernen: Geben Sie eine große Menge Seife oder Waschmittel (Flüssigwaschmittel eignet sich auch) auf den Slip. Nun versuchen Sie mit kräftigen Bewegungen, die Bremsspuren auszuschrubben.

Die Bremsspuren komplett entfernen

Wenn Sie den größten Teil der Bremsspuren entfernt haben, dann können Sie den Slip wie folgt weiterbehandeln:

  1. Geben Sie den Slip wie gewohnt in die Waschmaschine. Sollten Sie bisher immer bunte Unterwäsche miteinander gemischt haben, so sollten Sie nun darauf achten, dass Sie nur Unterwäsche in die Waschmaschine geben, die mit 60 Grad Celsius gewaschen werden darf.
  2. Stellen Sie die Waschmaschine wie gewohnt ein und warten Sie das Ergebnis ab.
  3. Wenn dann immer noch Bremsspuren vorhanden sind, dann können Sie den Slip noch mal mit der Hand bearbeiten.
  4. Oder Sie reiben die entsprechende Stelle mit Fleckenmittel ein, bevor Sie den Slip in die Waschmaschine geben.
  5. Ein weiteres Ausschrubben ist vor allen Dingen dann notwendig, wenn nach wie vor Ränder der Bremsspuren zu sehen sind. Gehen Sie dann wie im ersten Abschnitt beschrieben vor.