Alle Kategorien
Suche

Bremsflüssigkeit wechseln - Anleitung

Um die Bremsflüssigkeit an Ihrem Auto zu wechseln, müssen Sie sich nicht erst einen Termin in der Werkstatt geben lassen. Vorausgesetzt - Sie haben etwas Erfahrung im Umgang mit Autoreparaturen und die richtigen Werkzeuge. Mit einer Anleitung zum Wechseln dieser Flüssigkeit erleichtern Sie sich die Arbeit außerdem.

Die Bremsflüssigkeit am Auto zu wechseln ist nicht schwer.
Die Bremsflüssigkeit am Auto zu wechseln ist nicht schwer. © Wilhelmine_Wulff / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • 2 Böcke oder Auffahrrampen
  • geeignete Flasche oder Behälter
  • ein durchsichtiger dünner Schlauch
  • Entlüftungsgerät oder Blasebalg

Kleinere Reparaturen werden heutzutage von vielen Autobesitzern selber durchgeführt. Wobei Sie dazu zumindest etwas Geschick und die richtigen Gerätschaften parat haben sollten. Obendrein ist eine Reparaturanleitung auch nicht sinnlos, wenn Sie sich nicht zu 100 % beim Wechseln von der Bremsflüssigkeit sicher sind.

Vor dem Wechseln sollten Sie einiges beachten

  1. Da die Bremsflüssigkeit bekanntlich giftig ist, sollten Sie auf jedem Fall auf das Absaugen mithilfe eines Schlauches durch den Mund verzichten.
  2. Verwenden Sie nur Flaschen, bei denen ein versehendliches Trinken nicht vorkommen kann. Auch eine Beschriftung dieser Behälter ist nützlich.
  3. Bewahren Sie die Flüssigkeit nur in geschlossenen Flaschen auf, da diese hygroskopisch ist im offenen Zustand Luftfeuchtigkeit aufnehmen kann. Dadurch wird Sie unbrauchbar. Das Gleiche gilt auch, wenn kleinere Mengen von Mineralöl hineingelangen. Dies kann bis zum Ausfall der Bremsanlage führen.
  4. Vermeiden Sie das die Bremsflüssigkeit mit dem Autolack in Kontakt kommt, da diese stark ätzend ist. Sollte doch etwas auf den Lack getropft sein, sofort mit viel klarem Wasser abspülen.
  5. Verwenden Sie die Bremsflüssigkeit nicht zwei Mal - beim Wechseln immer Neue nehmen.
  6. Das Wechseln können Sie in der Regel einmal im Jahr vornehmen.
  7. Die Entsorgung von der alten Bremsflüssigkeit sollten Sie nur als Sondermüll an Sammelstellen Ihrer Gemeinde vornehmen. Nicht aber im Hausmüll.
  8. Halten Sie sich beim ersten Auswechseln an eine Anleitung, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Anleitung für das Austauschen der Bremsflüssigkeit

  1. Bocken Sie zunächst Ihr Auto auf.
  2. Öffnen Sie die Entlüftungsschraube und lassen Sie mithilfe der Flasche und dem Schlauch an jeder Bremse ca. 250 ml von der alten Bremsflüssigkeit ab.
  3. Es kann Ihnen passieren, dass die Bremsflüssigkeit nicht von alleine herausläuft. In diesem Fall sollten Sie eine zweite Person zur Hilfe nehmen, die das Bremspedal einige Male durchtritt, bis die Flüssigkeit läuft.
  4. In der Autowerkstatt verwenden die Mechaniker ein Entlüftungsgerät dazu.
  5. Falls Sie ein solches Gerät nicht haben oder nicht ohne eine Anleitung wissen wie Sie dieses benutzen müssen, können Sie alternativ dazu auch einen Blasebalg an den Schlauch ansetzen, um die Flüssigkeit zu entnehmen.
  6. Schließen Sie danach die Entlüftungsschraube wieder und füllen Sie die neue Bremsflüssigkeit in den Behälter ein.
  7. Entlüften Sie nun die Bremsanlage von Ihrem Auto. Dazu nehmen Sie die Flasche mit dem entnommenen alten Inhalt und stecken den Schlauch mit einem der Schlauchenden darein. Das andere Ende vom Schlauch stecken Sie an die Bremse. 
  8. Platzieren Sie die Flasche ca. 30 cm über die Bremse und lassen Ihre Hilfsperson sich wieder hinter das Steuer im Auto setzen, um das Bremspedal so lange durchzutreten, bis keine Luft mehr durch den Schlauch austritt.
  9. Beginnen Sie mit dem Entlüften hinten rechts und links, wechseln dann nach vorne rechts und links.
  10. Anschließend füllen Sie den Ausgleichbehälter bis auf die Markierungslinie max. auf.
  11. Das Wechseln mithilfe dieser Anleitung ist vollbracht und Sie können Ihr Auto wieder runterbocken.
Teilen: