Alle Kategorien
Suche

Bremsflüssigkeit nachfüllen beim Auto - so geht's

Sie wollen die Bremsflüssigkeit in Ihrem Auto selber nachfüllen und möchten wissen, wie das geht? Hier erfahren Sie, worauf Sie dabei achten müssen.

Funktionstüchtige Bremsen sind überlebensnotwendig.
Funktionstüchtige Bremsen sind überlebensnotwendig.

Was Sie benötigen:

  • Einweck-Glas
  • ein dickeres Eisenröhrchen
  • ein dünneres Eisenröhrchen
  • Staubsauger
  • ein dickeres Schlauchstück
  • ein dünneres Schlauchstück
  • Klebeband
  • Lötzinn

Der Flüssigkeitsstand der Bremsflüssigkeit kann sich durch abgenützte Bremsklötze absenken. Nach dem Einsetzen neuer Bremsbeläge oder Scheiben kann sich der Spiegel wieder heben. Bevor man nachfüllt, sollte die Bremsanlage auch auf mögliche Undichtigkeit kontrolliert werden. Dies könnte in einer Werkstatt des Vertrauens durchgeführt werden.

Bremsflüssigkeit selber erneuern, verlangt Vorsicht

  • Es gibt Bremsflüssigkeit in verschiedenen Spezifikationen (DOT3, DOT4 oder DOT5). Die Bremsflüssigkeit DOT5.1 ist mit allen anderen problemlos mischbar.
  • Bedenken Sie bitte unbedingt, dass Bremsflüssigkeit giftig ist. Sie darf nicht für Kinder zugänglich aufbewahrt werden und darf keinesfalls in andere Flaschen (etwa für Getränke) umgefüllt werden.
  • Bremsflüssigkeit hat eine stark lösende Eigenschaft. Außerdem wirkt sie farbverändernd, das bedeutet, dass Spritzer auf Kleidung, Lack oder auf Schuhen umgehend mit Wasser abgewaschen werden müssen.
  • Mechaniker raten, die Flüssigkeit der Bremsanlage alle 3 bis 5 Jahre beziehungsweise nach 30.000 gefahrenen Kilometern zu erneuern.

Das Nachfüllen können Sie selber machen 

  1. Nehmen Sie ein robustes Glas mit Schraubverschluss, das ungefähr einen Liter fasst. Bohren Sie zwei Löcher in den Deckel.
  2. Stecken Sie zwei Eisenröhrchen hinein, ein etwas dickeres, das nur ungefähr einen Zentimeter tief eingeschoben wird, ein dünneres soll bis zum Glasboden reichen.
  3. Verlöten Sie mit Lötzinn die Eisenröhrchen an dem Deckel. Nehmen Sie einen leistungsstarken Staubsauger und verbinden Sie mit einem dicken Schlauchstück das Saugrohr und das dickere Eisenrohr.
  4. Das dünne Eisenrohr wird mittels eines dünnen Schlauchstücks an der Entlüftungsschraube vom Bremssattel befestigt.
  5. Versiegeln Sie die Kanten gut abdichtend mit Klebeband. Die Saugkraft entleert nun problemlos den Behälter der Bremsflüssigkeit.
  6. Zum Nachfüllen schließen Sie die Entlüftungsschraube, lassen den Staubsauger weiter laufen und füllen die Bremsflüssigkeit nach, ein Liter sollte reichen.
  7. Achten Sie bitte darauf, dass das Glas nicht überfüllt wird, da sonst der Sauger kaputt werden kann.

Dieses Do-it-yourself-System zum Austauschen beziehungsweise Nachfüllen der Bremsflüssigkeit ist für Hobbybastler geeignet, die mit improvisatorischen Werkzeugen umzugehen wissen. Wenn Sie Bedenken haben, wenden Sie sich bitte vorzugsweise an eine Werkstatt Ihres Vertrauens.

Teilen: