Alle Kategorien
Suche

Brechbohnen kochen - so wird's gemacht

Brechbohnen kochen - so wird's gemacht1:41
Video von Samuel Klemke1:41

Brechbohnen sind gesund und außerdem sehr lecker. Doch wie werden die schmackhaften Brechbohnen eigentlich gekocht? Mit einigen Hinweisen wird das Kochen von Brechbohnen schon bald kein Problem mehr für Sie darstellen.

Was Sie benötigen:

  • Kochtopf
  • Küchenmesser
  • Salz
  • Küchensieb
  • Bohnenkraut
  • 1 TL Salz
Bild 0

So kochen Sie Brechbohnen richtig

  1. Zuerst ist es wichtig, dass Sie die Brechbohnen vor dem Kochen von allen nicht essbaren Bestandteilen befreien. Schneiden Sie mit Hilfe eines Küchenmesser die Spitzen sowie die Enden der Brechbohnen ab. Entfernen Sie außerdem fasrige Bestandteile der Brechbohnen, sofern diese erkennbar sind.
  2. Schneiden Sie die Brechbohnen anschließend in mundgerechte Stücke.
  3. Waschen Sie die Brechbohnen vor dem Kochen gründlich unter fließendem, kaltem Leitungswasser.
  4. Geben Sie die Brechbohnen anschließend in einen Kochtopf, fügen Sie einen Teelöffel Salz und bodenbedeckt Wasser hinzu. Wenn Sie möchten, können Sie außerdem zwei bis drei Zweige Bohnenkraut hinzufügen. So erhalten die Brechbohnen einen würzigen Geschmack.
  5. Bringen Sie das Wasser im Kochtopf nun zum Kochen. Decken Sie den Kochtopf dabei mit dem zugehörigen Topfdeckel ab.
  6. Die Brechbohnen sollten etwa 15 Minuten lang gekocht werden. Nach dem Kochen sollten die Brechbohnen noch bissfest sein.
  7. Gießen Sie die Brechbohnen nach dem Kochen mit Hilfe eines Küchensiebs ab und schrecken Sie die Brechbohnen mit kaltem Leitungswasser ab. So bleibt die grüne Farbe der Brechbohnen gut erhalten.
  8. Nun können Sie die Brechbohnen nach Ihren eigenen Wünschen und Vorstellungen weiterverarbeiten. Einen guten Appetit!
Bild 2
Bild 2
Bild 2
Bild 2

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos