Alle Kategorien
Suche

Braunes Wasser aus dem Wasserhahn - das können Sie tun

Wenn plötzlich braunes Wasser aus Ihrem Wasserhahn kommt, so sieht dies erst einmal ziemlich erschreckend aus. Hierbei handelt es sich um nichts anderes als Rost, welcher sich meistens bei längerem Nichtbenutzen in der Wasserleitung bildet.

Rostiges Wasser kann gefährlich werden.
Rostiges Wasser kann gefährlich werden.

Aus dem Wasserhahn kommt plötzlich braunes Wasser

Vielleicht haben Sie sich auch schon einmal erschreckt, wenn nach einer längeren Nichtbenutzung eines Wasserhahns aus diesem plötzlich braunes Wasser herauskommt.

  • Verantwortlich für braunes Wasser, welches aus dem Wasserhahn kommt, ist Rost, welcher sich besonders bei längerer Nichtbenutzung im Wasserhahn sowie in der Wasserleitung bilden kann.
  • Wenn Sie den Wasserhahn einige Sekunden lang aufdrehen, so sollte dieses sehr schnell nachlassen.
  • Tritt dieser Effekt jedoch bereits nach kurzer Nichtbenutzung immer wieder ein, so müssen eventuell die Wasserleitungen sowie der Wasserhahn ausgewechselt werden.
  • Dies gilt besonders dann, wenn es sich in Ihrem Gebäude oder in Ihrer Wohnung um sehr alte Installationen handelt.
  • Leider ist es nicht ganz auszuschließen, dass sich neben der Rostbildung in die Wasserleitungen andere Kontaminationen befinden, welche Ihre Gesundheit gefährden können.

So sollten Sie bei braunem Leitungswasser handeln

  • Drehen Sie zunächst den Wasserhahn auf und lassen Sie das Wasser einige Sekunden laufen, um zu beobachten, ob das Wasser nach kurzer Zeit wieder klarer wird.
  • Ist dies der Fall, so brauchen Sie sich zunächst erst einmal keine weiteren Gedanken zu machen. Eine geringe Rostbildung in der Wasserleitung kann schon einmal vorkommen. Besonders gilt dies dann, wenn die Wasserleitung über Monate hinweg nicht verwendet wurde.
  • Tritt dieser Effekt allerdings häufiger auf, so sollten Sie das austretende Wasser nicht als Trinkwasser verwenden und sich informieren, wie alt die Wasserleitungen sind.
  • Gegebenenfalls sollten Sie dann, wenn die Wasserleitungen bereits mehrere Jahrzehnte in Betrieb sind, überlegen, ob Sie diese nicht besser auswechseln lassen.
  • Durch eine ständig wiederkehrende Rostbildung können die Wasserleitungen auch einmal undicht werden.
Teilen: