Alle Kategorien
Suche

Braune Haare blond färben - so sieht es natürlich aus

Eine neue Haarfarbe kann viel hermachen. Jedoch sollte die Veränderung für ein natürliches Ergebnis nicht allzu drastisch sein. Braune Haare blond färben - mit einigen Hinweise wirkt das Färbergebnis ganz natürlich und atemberaubend schön!

Braune Haare blondieren - so wird es natürlich schön!
Braune Haare blondieren - so wird es natürlich schön!

Was Sie benötigen:

  • Frisierumhang
  • Strähnchenset
  • Kamm oder Bürste
  • Uhr

So sehen braune Haare blond natürlich aus

  • Besorgen Sie sich ein Strähnchenset in der Drogerie, am besten mit einer speziellen Bürste zum Auftragen. Damit gelingt das Färben Ihrer braunen Haare auf blond ganz natürlich.
  • Kämmen Sie Ihre Haare vor dem Färben gründlich durch, legen Sie einen Frisierumhang oder ein altes Handtuch um die Schultern und mischen Sie die Farbkomponenten.
  • Ziehen Sie einen Scheitel und tragen Sie die Haarfarbe vom Ansatz her strähnchenweise auf. Ziehen Sie im Deckhaar einzelne feine Strähnchen im Abstand von etwa 1cm.
  • Lassen Sie die Farbe etwa 10 Minuten einwirken und ziehen Sie dann mit der verbliebenen Farbe weitere Strähnchen. Durch die unterschiedliche Einwirkzeit erhalten Sie mehrfarbige Strähnchen, was sehr natürlich aussieht.
  • Waschen Sie die Farbe nach weiteren 10 bis 15 Minuten aus und tragen Sie die beiliegende Kurpackung auf. Nach dem erneuten Auswaschen die Haare wie gewohnt kämmen und frisieren.

Darauf sollten Sie verzichten, wenn Sie braune Haare blond färben

  • Färben Sie Ihre Haare nicht im Ganzen, das gibt einen "Helmeffekt". Ziehen Sie lediglich einzelne Strähnen für ein natürliches Ergebnis, wenn Sie braune Haare blond färben.
  • Beachten Sie die Einwirkzeiten auf der Packung! Das Überschreiten der Zeitangaben sorgt für Haarbruch, zu kurze Einwirkzeiten unter 10 Minuten für ein schlechtes Färbeergebnis.
  • Kaufen Sie ein Strähnchenset, das für braune Haare empfohlen wird. Die Hersteller bieten entsprechende Blondtöne an, die zu braunen Haaren passen. Etwa Goldblond, was natürlicher aussieht als beispielsweise ein Platinblond.
  • Ziehen Sie zunächst nur wenige Strähnchen, wenn Sie unsicher sind. Nach einigen Wochen müssen Sie sowieso nachfärben, damit kein Ansatz sichtbar wird. So werden die Strähnchen immer zahlreicher und Ihre braunen Haare immer blonder und heller.

So pflegen Sie blondiertes Haar

  • Blondiertes Haar ist seiner Farbpigmente beraubt und in der Struktur aufgeraut. Behandeln Sie blondiertes Haar deshalb mit Fingerspitzengefühl. Benutzen Sie möglichst milde Pflegemittel mit speziellem Farbschutz.
  • Setzen Sie blondiertes Haar nicht allzu stark der Sonne aus. 
  • Spülen Sie Chlor- oder Salzwasser nach dem Schwimmen sofort gründlich aus, damit Ihnen ein Grünstich in den Haaren erspart bleibt.
  • Bei Verfärbungen schafft ein Haarschaum im Silberton Abhilfe, den Sie nach dem Waschen ins feuchte Haar geben. Schneiden Sie regelmäßig die Spitzen nach, damit das blondierte Haar gepflegt aussieht.
    Teilen: