Alle Kategorien
Suche

Braune Bananen sinnvoll verwerten - so geht's

Braune Bananen sinnvoll verwerten - so geht´s2:08
Video von Bastian Loos2:08

Manchmal kommt es vor, dass gekaufte Bananen aus verschiedenen Gründen schneller reifen als erwartet und binnen kurzer Zeit eine ausgeprägte Bräune annehmen. Unabhängig davon, ob Sie die „falsche“ Sorte gekauft haben, die Bananen bei ungünstigen Temperaturen lagerten oder schlichtweg vergaßen, Ihre einst strahlend gelben Südfrüchte rechtzeitig zu verzehren – Sie müssen die braun gewordenen Bananen nicht zwangsläufig dem Biomüll zuführen oder an Tiere verfüttern. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, braune, überreife Bananen sinnvoll und zudem äußerst gaumenschmeichelnd zu verwerten.

Was Sie benötigen:

  • siehe einzelne Rezeptvorschläge
Leckere Rezepte für braune Bananen
  1. Bereiten Sie aus braunen Bananen einen schnellen, köstlichen Bananen-Quark zu: Geben Sie die geschälte(n) braune(n) Banane(n) grob zerkleinert in den Mixer, fügen Sie 1-2 Becher (Mager-)Quark sowie 1-2 Päckchen Vanillezucker hinzu und pürieren Sie das Ganze zu einem geschmeidigen Fruchtquark. Wer mag, kann den fertigen Quark aus braunen Bananen mit weiterem Zucker, Zimt, einem Schuss Likör etc. abschmecken und mit geraspelter Schokolade oder Mandelblättchen bestreuen.
  2. Naschkatzen und Leckermäuler können folgendes Rezept mit 2 gereiften, braunen Bananen ausprobieren: 175g Butter mit 175g Zucker schaumig rühren, nach und nach 3 Eier und 250g Mehl unterrühren. Zuletzt 2 geschälte, braune Bananen zerdrücken und diese mit einem TL Backpulver unter den Teig mengen. Den fertigen Teig in eine flache, feuerfeste und mit Backpapier ausgelegte Form geben (maximale Größe: 28cm lang, 18cm breit) und bei 170 Grad Heißluft ca. 30 Minuten lang backen (Garprobe machen bzw. Bräunungsgrad des Teiges im Auge behalten). Den abgekühlten Teig mit Schokoladenglasur (Vollmilch oder Zartbitter) überziehen und nach Belieben mit Zuckerperlen oder (weißer) Raspelschokolade bestreuen. Sobald der Guss auf der ganzen Fläche fest geworden ist, den Kuchen vom Blech ziehen, in beliebig große Riegel schneiden und genießen. Das Bananen-Gebäck hält in einer luftdichten Dose etwa 3 Tage.
  3. Wer einmal ein ausgefallenes Dessert zubereiten möchte und zugleich zwei braune, stark gereifte Bananen zur Verfügung hat, kann zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Mit einem fluffig-aromatischen Soufflé-Dessert werden Sie Ihre Gäste garantiert begeistern. Für 4 Personen benötigen Sie 4 feuerfeste Soufflé-Förmchen (mit je 350ml Fassungsvermögen), die Sie mit Öl einfetten müssen. Zerkleinern Sie zwei geschälte, braune Bananen und pürieren Sie das Obst mit 1 EL Zitronen- oder Limettensaft sowie 1 EL Kokoslikör (z.B. „Malibu“). Fügen Sie 4 Eigelb und gestrichenen 1 TL (Vanille-)Zucker hinzu, vermixen Sie alles nochmal und füllen Sie die fertige Masse in eine Schüssel. Schlagen Sie in einem separaten Gefäß 4 Eiweiß steif, während Sie langsam 40-50g Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee unter die Bananen-Eigelb-Mischung heben und die Masse auf die 4 Förmchen verteilen. Die Soufflés auf einem Rost im vorgeheizten Backofen ca. 8 Minuten backen, bis die Mini-Desserts sichtbar aufgegangen sind und eine schöne Bräune haben. Die fertigen Bananen-Soufflés nach Belieben mit Puderzucker bestäuben und sofort servieren.
  4. Dieses köstliche Bananen-Mixgetränk wird alle Fans von Milchshakes und besonders auch Kinder erfreuen. Vermixen Sie 1 geschälte, braune Banane (grob zerkleinert) mit 2 ganz frischen Eigelb, ¼ Liter Milch, einem Schuss Sahne, einer Prise geriebener Zitronen- oder Orangenschalen sowie 1 gehäuften Teelöffel (Vanille-)Zucker und 4-5 Eiswürfeln.  Wenn Sie keine frischen Eier verwenden möchten, können Sie das Eigelb auch weglassen oder versuchsweise durch 1 Kugel Vanilleeis ersetzen. Den fertigen Bananen-Drink in zwei Gläser seihen und mit einem Strohhalm servieren.
  5. Eine weitere Möglichkeit, braune Bananen sinnvoll zu verwerten, bietet die Herstellung einer leckeren Konfitüre aus roten Früchten und braunen, überreifen Bananen: Bereiten Sie 8-9 Einweckgläser mit je 200ml Fassungsvermögen vor. Schälen Sie 2-3 braune Bananen (je nach Größe), zerkleinern Sie die überreifen Südfrüchte und wiegen Sie davon 250g ab. Die Bananen mit 500g aufgetauten oder frischen (geputzten und fein geschnittenen) Erdbeeren sowie 500g entsteinten und halbierten (Süß-)Kirschen in einen Kochtopf geben. Anschließend fügen Sie 625g „Extra Gelierzucker“ (z.B. von „Dr. Oetker“) hinzu und vermischen alles gut. Bringen Sie nun die Bananen-Erdbeer-Kirsch-Mischung unter ständigem Rühren zum Kochen und lassen Sie den Topfinhalt 4-5 Minuten bei großer Hitze weiterkochen. Wenn Sie möchten, können Sie nach dem Kochen 2-3 EL Kokos- oder Kirschlikör einrühren. Die fertige, abgeschäumte Bananen-Rotfrucht-Konfitüre in die vorbereiteten Einweckgläser füllen. Diese sofort verschließen, auf den Kopf stellen und in der umgedrehten Position einige Minuten stehen lassen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos