Alle Kategorien
Suche

Bratkartoffelsalat ohne Lafer - so gelingt die Eigenkreation

Bratkartoffelsalat ohne Lafer - so gelingt die Eigenkreation2:48
Video von Lars Schmidt2:48

Wenn Ihnen ein Bratkartoffelsalat gut schmeckt, dann müssen Sie nicht unbedingt die Rezepte von Lafer verwenden. Ein sehr leckerer Bratkartoffelsalat gelingt Ihnen auch spielend, ohne dass Sie sich an die Angaben des Starkochs halten müssen. Mit ein paar Tricks bereiten Sie Ihren ganz persönlichen Bratkartoffelsalat zu.

Was Sie benötigen:

  • Eine große, schwere Pfanne
  • Etwas hocherhitzbares Bratfett
  • Einige Ihrer Lieblingsgewürze
  • Ihr favorisiertes Pflanzenöl
  • Ihr bevorzugter Essig
  • Etwas Kreativität

Die Kartoffeln für den Bratkartoffelsalat

  • Für einen köstlichen Bratkartoffelsalat müssen Sie Kartoffeln verwenden, die von der Sorte "festkochend" sind.
  • Sehr zu empfehlen sind die überall erhältlichen Sorten Cilena und Annabell. Beide Sorten erfüllen alle Voraussetzungen für eine gute Bratkartoffel.
  • Wählen Sie nur Kartoffeln aus, die von der Größe her nur wenig Unterschiede haben. Optimal sind Kartoffeln, die ungefähr so groß sind wie ein Hühnerei.
  • Garen Sie die Kartoffeln in reichlich Wasser, aber ohne Salz. 
  • Achten Sie darauf, die Kartoffeln nicht zu übergaren.
  • Schütten Sie die gegarten Kartoffeln für den Bratkartoffelsalat durch ein Sieb, und lassen Sie für fünf Minuten kaltes Wasser über die Kartoffeln laufen.
  • Nun müssen Sie die Kartoffeln völlig auskühlen lassen, damit die Stärke sich wieder verfestigen kann. Sinnvoll ist es, wenn Sie die Kartoffeln einen Tag vor der geplanten Salatzubereitung kochen.

Die Zubereitung der Kartoffeln ohne Lafer

  1. Wählen Sie als Bratfett nur hocherhitzbare Fette. Dazu zählt Butterschmalz, Rapsöl oder auch Erdnussöl.
  2. Erhitzen Sie erst die trockene Pfanne auf dem Herd, und geben Sie dann das Fett in die Pfanne.
  3. Wenn das Fett heiß ist, legen Sie die einzelnen Kartoffelscheiben nebeneinander in die Pfanne. Braten Sie die Kartoffeln von der Unterseite knusprig braun, und drehen Sie die einzelnen Scheiben dann um. Die Seite bräunen Sie ebenfalls und nehmen dann die Kartoffelscheiben aus der Pfanne.
  4. Fahren Sie  so weiter fort, bis Sie alle Kartoffelscheiben knusprig gebraten haben.

Ihr persönlicher Bratkartoffelsalat ohne Lafer

  1. Mischen Sie aus Ihrem Lieblingsöl und einem Ihnen angenehmen Essig eine Vinaigrette. Nehmen Sie dazu drei Teile Öl, einen Teil Essig, einen Teil Brühe nach Wahl und etwas Senf, von der Sorte, die Sie mögen.
  2. Würzen Sie die Vinaigrette für Ihren persönlichen Bratkartoffelsalat mit Salz, Kräutersalz, Selleriesalz oder Rauchsalz. Ganz wie Sie es gerne mögen.
  3. Geben Sie nach Ihrem persönlichem Geschmack frisch gehackte Kräuter oder Kräuter aus der Tiefkühltruhe oder getrocknete Kräuter dazu.
  4. Vermengen Sie weiterhin noch zusätzliche Zutaten ohne die Vorgabe von Sternekoch Lafer. Wenn Sie Maiskörner mögen, nehmen Sie diese. Steht Ihnen der Sinn eher nach Artischocken, so passen auch diese ganz hervorragend.

Seien Sie mutig und geben Sie zu Ihrem persönlichen Bratkartoffelsalat dazu, was Ihnen schmeckt und bekommt. Sie werden sehen, es passt fast alles. Sie müssen kein Sternekoch sein, um einen perfekten Bratkartoffelsalat zu kreieren.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos