Alle Kategorien
Suche

Bratkartoffeln ohne Fett zubereiten

Die Bratkartoffeln, die ohne Fett zubereitet werden, schmecken deutlich besser als solche, die im Fett schwimmen.

Bratkartoffeln sind eine leckere Hauptbeilage
Bratkartoffeln sind eine leckere Hauptbeilage © Karin Jung / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • 800 g kleine Kartoffeln
  • 150 g Schinkenwürfel
  • 2 Zwiebeln
  • Wasser
  • Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer

Kalorienbewusste Menschen bereiten Ihre Bratkartoffeln ohne Fett zu

Bratkartoffeln können Sie auf viele Arten zubereiten. Jedoch die Zubereitung von Bratkartoffeln ohne Fett ist die gesündeste und schmackhafteste Variante. Dieses Rezept für vier Portionen zeigt Ihnen, wie einfach es ist, Bratkartoffeln ohne Fett zuzubereiten. Die einzige Voraussetzung für das Gelingen von Bratkartoffeln ohne Fett ist eine ordentliche Bratpfanne mit einer Antihaftbeschichtung.

  1. Zuerst kochen Sie aus den kleinen Kartoffeln Pellkartoffeln. Dazu geben Sie die ungeschälten Kartoffeln in einen Kochtopf mit ausreichend viel Wasser. Schließen Sie diesen mit einem Topfdeckel und bringen Sie die Kartoffeln auf hoher Kochstufe zum kochen. Drehen Sie Ihren Herd nun auf eine niedrige Kochstufe und lassen Sie die Kartoffeln 20 Minuten weiter köcheln, sodass sie angegart sind.
  2. Nach Ablauf der Kochzeit kippen Sie bitte das Kartoffelwasser ab und pellen die Kartoffeln. Sie sollten in heißem Zustand gepellt werden, da sich die Haut dann besser löst.
  3. Schneiden Sie die Pellkartoffeln in etwa 2 x 2 cm große Stücke, die circa 1 cm dick sein sollten.
  4. Danach schälen Sie die Zwiebeln und schneiden auch diese in kleine Würfel.

Backen Sie die Bratkartoffeln ohne Fett aus Pellkartoffeln

  1. Stellen Sie Ihre Bratpfanne auf die Herdplatte und erhitzen Sie diese auf mittlerer Kochstufe.
  2. Geben Sie die Schinkenwürfel und die Zwiebelwürfel in die Bratpfanne und gießen Sie etwas Wasser dazu. Lassen Sie die Zwiebeln jetzt auf mittlerer Kochstufe so lange schmoren, bis diese glasig sind. Wenn es notwendig ist, gießen Sie immer wieder etwas Wasser hinzu, damit die Zwiebelwürfel und die Schinkenwürfel nicht anbrennen. Das ist wichtig, da angebrannte Zwiebeln bitter schmecken.
  3. Wenn die Zwiebeln glasig sind, geben Sie die angegarten, gewürfelten Pellkartoffeln in die Bratpfanne und kippen ein halbes Glas Wasser hinzu. Würzen Sie die Bratkartoffeln mit etwas Pfeffer, Salz und Paprikapulver. Da Sie die Bratkartoffeln ohne Fett braten, achten Sie bitte darauf, dass Sie regelmäßig etwas Wasser nachkippen. Wenden Sie die Kartoffeln zwischendurch immer wieder mit dem Pfannenwender, damit Ihnen nichts anbrennt.

Nach 15 bis 20 Minuten sind Ihre Bratkartoffeln goldbraun und können serviert werden. Wie Sie schnell schmecken werden, sind Bratkartoffeln ohne Fett die optimale Hauptbeilage.

Teilen: