Alle Kategorien
Suche

Braten im Bratschlauch: wie lange braucht ein Hähnchen? - So garen Sie richtig

Braten im Bratschlauch: wie lange braucht ein Hähnchen? - So garen Sie richtig3:29
Video von Lars Schmidt3:29

Ein Hähnchen im Bratschlauch zu garen, hat viele Vorteile für Sie. Ihr Ofen bleibt sauber und das Hähnchen bleibt saftig und zart. Wie lange Sie ein Hähnchen im Bratschlauch braten müssen, um es richtig zu garen, das erfahren Sie hier.

Was Sie benötigen:

  • Für 3 Personen:
  • 1 großes Hähnchen mit Innereien, rund 1400 g
  • 1 Bratschlauch
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas Parika, edelsüß
  • 2 Zweige Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Orange, Bioware
  • 1 Zehe Knoblauch, geschält
  • 125 ml Roséwein
  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL Öl
  • 250 ml Hühnerbrühe
  • etwas Soßenbinder

Dadurch, dass Sie Ihr Hähnchen im Bratschlauch braten, können die Aromen der Gewürze nicht verfliegen. Ihr Brathähnchen wird zart, saftig und aromatisch.

So braten Sie ein Hähnchen in Folie

  1. Nehmen Sie die Innereien aus dem Hähnchen und waschen Sie das Brathähnchen gründlich. Anschließend tupfen Sie das Geflügel mit Küchenpapier gut trocken.
  2. Waschen Sie die Bioorange gründlich mit heißem Wasser und bürsten Sie die Schale der Orange gut ab. Dann trocknen Sie die Zitrusfrucht ebenfalls mit Küchenkrepp ab.
  3. Reiben Sie die orangefarbene Haut von der Apfelsine fein ab. Achten Sie darauf, nichts von der weißen Innenhaut mit abzureiben. Filetieren Sie anschließend die Orange.
  4. Würzen Sie das Hähnchen von innen mit Salz, Pfeffer und Paprika. Geben Sie dann die Orangenfilets, den Thymian, den Rosmarin und die Knoblauchzehe in das Innere des Hähnchens.
  5. Würzen Sie das Brathähnchen von außen mit Salz, Pfeffer und Paprika.
  6. Geben Sie dann das Hähnchen in den Bratschlauch und verschließen Sie den Bratschlauch wie von dem Hersteller angegeben. Bei manchen Bratschläuchen müssen Sie auch noch den Beutel ein paar Mal mit einer Nadel einstechen. Lesen Sie deshalb die Gebrauchsanweisung des Bratschlauchs sehr gründlich durch.

So lange braucht ein Hähnchen im Bratschlauch

  1. Legen Sie den Bratschlauch immer auf ein kaltes Backblech.
  2. Geben Sie das Backblech immer in den vorgeheizten Ofen und achten Sie peinlich genau darauf, dass der Bratschlauch auf keinen Fall die Backofenwände oder gar die Oberseite des Backofens berührt.
  3. Belassen Sie ein Hähnchen von der angegebenen Größe nun für 50 Minuten bei 190 °C im Backofen. Je 100 Gramm Gewicht des Brathähnchens weniger, verringert sich die Garzeit im Bratschlauch um 3 Minuten.
  4. In der Zwischenzeit geben Sie etwas Öl in eine Pfanne und braten die Innereien Ihres Hähnchens rundherum kross braun an.
  5. Geben Sie dann die in feine Würfel geschnittene Zwiebel dazu und bräunen Sie die Zwiebelwürfel für zwei Minuten mit an.
  6. Gießen Sie dann den Wein und die Hühnerbrühe dazu, und lassen Sie die Masse bei milder Temperatur sacht simmern, bis das Hähnchen im Backofen gar ist.
  7. Wenn die Garzeit für Ihr Brathähnchen vorüber ist, nehmen Sie das Backblech aus dem Ofen. Halten Sie den Bratschlauch über den Topf mit den Hähncheninnereien und schneiden Sie ein sehr kleines Loch in den Bratschlauch. Lassen Sie die Flüssigkeit aus dem Bratschlauch in den Topf ablaufen.
  8. Geben Sie dann das Brathähnchen so, wie es ist, wieder auf das Backblech und schieben Sie es wieder in den ausgeschalteten Backofen.
  9. Nehmen Sie mit einem Schaumlöffel die Hähncheninnereien aus dem Topf und kochen Sie alles einmal auf.
  10. Würzen Sie die nun entstandene Soße mit Salz, Pfeffer und Paprika und binden Sie die Soße mit etwas Soßenbinder.

Nun können Sie Ihr zartes, saftiges und aromatisches Brathähnchen aus dem Bratschlauch tranchieren und servieren. Guten Appetit.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos