Alle Kategorien
Suche

Borkum-Reiseführer - so lernen Sie die Insel richtig kennen

Vor jedem Urlaub informiert man sich per Reiseführer über das Land und die Sehenswürdigkeiten. Möchten Sie vielleicht nach Borkum reisen, gibt es hier einen kostenlosen Reiseführer über die Insel.

Der Strandkorb wartet auf Sie.
Der Strandkorb wartet auf Sie.

Anreise nach Borkum

  • Borkum ist ein anerkanntes Nordseeheilbad, deshalb sind viele Straßen für Autos gesperrt. Das Fahrrad ist das beliebteste Fortbewegungsmittel auf der Insel.
  • Möchten Sie mit dem Auto anreisen, sollten Sie von Emden aus mit einer Autofähre zur Insel gelangen. Die Überfahrt dauert zwei bis zweieinhalb Stunden.
  • Mit einem Katamaran benötigen Sie nur eine Stunde, der Fahrpreis ist jedoch höher.
  • Sie können Ihr Auto auch in Emden auf einem bewachten Parkplatz abstellen - hier fallen ca. 3,40 € pro Tag an.
  • Ohne Auto können Sie von der Fähranlagestelle mit der Inseleisenbahn in die Ortsmitte fahren. Die Strecke ist 7,5 km lang und ein besonderes Erlebnis.

Reiseführer über die Insel mit Insidertipps

  • Der Strand und die atemberaubende Natur wird Sie an Borkum faszinieren. Möchten Sie vom Alltag abschalten, gehen Sie an den Nord- oder Oststrand. Hier können Sie den Wind, das Meer und die Dünen auf über 20 km genießen.
  • Am Südstrand, unweit der "Heimlichen Liebe", haben Sie einen traumhaften Blick zur holländischen Küste. Hier verbringen die Insulaner gerne den Nachmittag oder Abend. 
  • Und wenn Sie schon mal da sind, kehren Sie ins Restaurant mit dem wunderschönen Namen und dem einmaligen Panoramablick gleich ein.
  • Eine Sehenswürdigkeit von Borkum ist der neue Leuchtturm. Der alte Leuchtturm wurde 1879 nach einem Brand zerstört. Den Neuen mit einer Höhe von 60 m können Sie auf der Westseite der Insel erklimmen. Oben angekommen haben Sie einen wunderbaren Blick über ganz Borkum, das steht allerdings in jedem Reiseführer.
  • Möchten Sie noch einen genüsslichen Absacker genießen, sollten Sie unbedingt einen Abstecher ins Matrix machen. Hier gibt es neben einer großen Auswahl an coolen Drinks freundliches Personal und einen unvergesslichen Blick aufs Meer.
  • Kulturell hat Borkum ebenfalls viel zu bieten. Es finden über Pfingsten die Borkumer Jazztage statt, die ein Muss für Jazzliebhaber sind.
  • Auf Borkum können Sie natürlich auch große Sandburgen bauen, Drachen steigen lassen, per Kutschfahrt zu den Seehundbänken fahren, Wandern oder Rad fahren.

Wie Sie diesem kleinen Borkum-Reiseführer entnehmen können, hat die Insel viel zu bieten.

Teilen: