Alle Kategorien
Suche

Boreos fangen bei Pokemon - so klappt's

Boreos ist ein sogenanntes legendäres Pokémon der Generation V. Es gehört dem Wolkentrio, bestehend aus Boreos, Voltolos und Demeteros an und kann nur in der Schwarzen Edition gefangen werden.

So wir das Fangen eines Boreos zum Kinderspiel!
So wir das Fangen eines Boreos zum Kinderspiel!

Was Sie benötigen:

  • Pokémon Schwarze Edition
  • Ein Pokémon in hohem Level, das die Attacke "Trugschlag" beherrscht
  • Mehrere Hyper- oder Meisterbälle
  • Alle 8 Orden

Boreos bekommen bei Pokémon - so klappt's

  • Sie spielen gerade die Schwarze Edition von Pokémon und haben nun, nachdem Sie alle Arenenleiter besiegt haben, das Ziel vor Augen sich Ihr eigenes Boreos zu fangen - das legendäres Flugpokémon!
  • Das ist leider gar nicht so leicht, denn das Boreos verfügt nicht nur über einzigartige Fähigkeiten (wie die Beeinflussung des Wetters mithilfe von selbst erzeugter Energie) sondern ergreift auch sehr schnell die Flucht. 

So gelingt es Ihnen, das Pokémon zu fangen.

  1. Begeben Sie sich, nachdem Sie alle 8 Orden zusammenhaben auf die Route 7, und halten Sie nach einem Haus Ausschau, indem eine alte Frau wohnt. Diese wird Ihnen eine Geschichte erzählen. Daraufhin erscheint ein Boreos (ca. Level 40) und flüchtet dann.
  2. Boreos ist in der Lage wilde Stürme zu erzeugen. Daher findet man es dort, wo es gewittert oder regnet. Morgens befindet es sich außerdem auf den südlichen und abends auf den nördlichen Routen. Machen Sie also ausfindig, wo es gerade regnet, stürmt oder gewittert und begeben Sie sich dorthin.
  3. Speichern Sie das Spiel. Boreos wird Sie nun (solange es regnet) immer mal wieder attackieren.
  4. Boreos neigt dazu, sofort nach der Konfrontation zu flüchten. Um das zu verhindern, müssen Sie nun sicherstellen, dass das erste Pokémon in Ihrem Team in der Lage ist, Boreos mit der ersten Attacke stark zu schwächen, es aber nicht gleich zu besiegen. In Insiderkreisen hat es sich daher bewährt, ein Pokémon in einem hohen Level einzusetzen, dass die Attacke "Trugschlag" beherrscht. Diese Attacke lässt Boreos noch 1 KP übrig und macht es gleichzeitig schläfrig. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Fang nun klappt, ist daher stark erhöht. Alternativ hilft es auch, das Pokémon zu vereisen, es zu paralysieren oder Ähnliches.
  5. Nun sollten Sie einen Hyper- oder Meisterball einsetzen. Sollte der erste Versuch fehlschlagen, probieren Sie erneut das Pokémon zu fangen.

Viel Erfolg!

Teilen: