Alle Kategorien
Suche

Bohnenwachstum - vom Samen bis zur Pflanze

Das Bohnenwachstum ist erstaunlich. Ohne viel zu machen, wächst aus dem kleinen Samen im Nu eine richtige Bohnenranke. Damit Ihnen die Aufzucht gelingt und Sie schon bald ernten können, sollten Sie aber ein paar Dinge beherzigen.

Bohnen können Sie leicht im Garten ziehen.
Bohnen können Sie leicht im Garten ziehen.

Ein eigener Gemüsegarten ist der Traum vieler Hobbygärtner. Wer damit neu beginnt, sollte sich auf Pflanzen beschränken, die sich leicht ziehen lassen. Die Bohne ist so ein Gewächs. Das Bohnenwachstum ist erstaunlich und sie sind sehr pflegeleicht. Selbst ohne grünen Daumen können Sie bald schon die erste Ernte vornehmen. Eine Bohnenranke kann bis zu drei Meter hoch werden und das geht innerhalb von ein paar Wochen. So hoch wie bei dem Märchen von Jack und der Bohnenranke wird sie aber leider doch nicht.

Die Bohne richtig aussäen

  • Da Bohnen sehr schnell wachsen, lohnt es sich nicht, diese vorzuziehen. Warten Sie einfach ab, bis die Eisheiligen vorbei sind und die Temperaturen im Garten konstant über zehn Grad liegen.
  • Lockern Sie die Erde im Gemüsebeet auf und mischen Sie etwas Humus darunter. So haben Sie die perfekte Basis für das Bohnenwachstum.
  • Setzen Sie die Bohnensamen in ein drei Zentimeter tiefes Loch und lassen Sie um jedes Loch einen Radius von etwa zehn Zentimetern. So haben die Pflanzen später ausreichend Platz.
  • Damit aus dem Samen eine Pflanze wird, muss der Same nun noch jeden Tag gut gegossen werden. Sie wird bald schon zu wachsen beginnen.
  • Was gibt es Schöneres, als eigenes Gemüse zu ernten? Radieschen eignen sich gut für …

Das Bohnenwachstum kann beginnen

  • Sehen Sie das erste Grün über der Erde, hat das Bohnenwachstum begonnen. Setzen Sie einen Rankstab neben die Bohnenpflanze und binden Sie sie leicht an. So erleichtern Sie ihr das Hochranken.
  • Die Pflanze braucht ausreichend Sonne und sollte vor Wind geschützt werden. Vergessen Sie auch nicht, immer ausreichend zu wässern.
  • Gönnen Sie der Bohnenpflanze immer wieder ein wenig Erde aus dem Komposter. Diese versorgt sie mit gutem Dünger.
  • Nach etwa zehn Wochen haben Sie eine Bohnenranke, die zwei bis drei Meter hoch ist. Bis zur Ernte dauert es aber noch.
  • Etwa zwölf Wochen dauert es, bis Sie die ersten Bohnen ernten können. Gehen Sie dabei vorsichtig vor, um die Pflanze nicht zu beschädigen. Das Bohnenwachstum ist so gut, dass Sie von der Pflanze sogar noch mehrmals ernten können. Bis zum September ist eine Ernte durchaus möglich.
  • Achtung! Bohnen dürfen Sie nur im gekochten Zustand verzehren, roh sind sie giftig. Sie enthalten das Gift Phasin. Das ist ein Protein, das dafür sorgt, dass die roten Blutkörperchen verklumpen und im Darm kann es zu Stoffwechselstörungen führen. Nach 15 Minuten Kochzeit ist dieses Eiweiß verändert und die Bohne ist nicht mehr giftig.
  • Bohnen sind grundsätzlich gesund, sie sind reich an Zink, Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen, B Vitaminen und Folsäure. Sie sättigen sehr gut und enthalten viel Eiweiß.

Vom Bohnenwachstum werden Sie beeindruckt sein. Denken Sie aber immer daran, dass Sie die Bohnen niemals ungekocht essen dürfen, denn in diesem Zustand sind sie giftig.

Teilen: