Alle Kategorien
Suche

Bohnenkeimling - Mungbohnen zum Verzehr selber ziehen

Frische Bohnenkeimlinge verfeinern das kalte und warme Essen und sind dabei so gesund. Aus den kleinen, appetitlichen Mungbohnen lassen sich mühelos die knackigen Sprossen ziehen.

Frische Mungbohnensprossen
Frische Mungbohnensprossen

Was Sie benötigen:

  • Keimschale oder Glas
  • Mungbohnen
  • Wasser

Bohnenkeimlinge züchten

  1. Legen Sie die Mungbohnen zum Einweichen circa zwölf Stunden in reichlich Wasser. Zum Treiben von einer Tasse Sprossen benötigen Sie sieben Tassen Bohnen. Die Samen werden sich mit der Flüssigkeit vollsaugen und deutlich vergrößern. Es eignet sich eine spezielle Keimschale oder ein einfaches Glas. 
  2. Stellen Sie die Bohnenkeimlinge an einen Platz mit einer Temperatur zwischen 18 und 22 Grad. Wässern Sie diese zwei- bis dreimal täglich.
  3. Nach drei bis vier Tagen dürfen Sie die Sprossen ernten. Nach längerer Reifezeit verfärben sie sich leicht violett, der Geschmack wird herber und sie werden bissfester.

Mungbohnen haben Power

  • Ursprünglich kommt die Mungbohne aus China. Angebaut wird sie in Indien, Malaysia, Irak und Ostafrika. Mit der asiatischen Küche hat sich die Verwandte der Sojabohne in Europa verbreitet und auch als knackige Sprosse ihren Platz eingenommen.
  • Mit den kleinen Mungbohnenkeimlingen züchten Sie echte Powerpakete. Sie sind reich an Aminosäuren, Ballaststoffen, Enzymen, Mineralien, Vitamin A, B1, B2, C, E, Niacin, Folsäure und Proteinen. Den Geschmack müssen Sie sich, je nach Reifegrad, von süßlich bis herb vorstellen.
  • Um hochwertige Ergebnisse zu erhalten, kaufen Sie am besten die Mungobohnen aus kontrolliert biologischem Anbau im Bio-Markt, im Reformhaus oder beziehen diese über das Internet. Neben den kleinen Bohnen gibt es für die Sprossenzucht auch spezielle Bio-Keimsaat zu kaufen.

Mung-Bohnenkeimlinge eignen sich als Beilage für Suppen, Salate und Gemüse. Zu empfehlen sind sie auch auf einem Butter-, Käse- oder Tomatenbrot. Falls Sie asiatische Wok-Gericht schätzen, gehören sie dazu.

Teilen: