Alle Kategorien
Suche

Bodylotion: wie und wann benutzt man sie? - Pflegehinweise

Sie fragen sich, wozu eine Bodylotion gut ist, und wann und wie man diese benutzt? Die folgende Anleitung kann Ihnen diese Frage beantworten, sodass Sie Ihrer Haut schon bald etwas Gutes zu können.

Regelmäßiges Eincremen ist wichtig.
Regelmäßiges Eincremen ist wichtig.

Was Sie benötigen:

  • Massagehandschuh
  • Crememassagehandschuh

Welche Bodylotion ist die Richtige?

  • Bevor Sie darüber nachdenken können, wann und wie man eine Bodylotion benutzt, sollten Sie erst einmal das Produkt herausfinden, dass zu Ihrer Haut am besten passt.
  • Beobachten Sie dazu Ihre Haut. Wenn diese häufig, besonders nach dem Duschen, spannt oder juckt, haben Sie trockene Haut und müssen sich für eine Bodylotion entscheiden, die spezielle auf trockene Haut abgestimmt ist.
  • Wenn sie eher zu Hautunreinheiten am Körper neigen, haben Sie fettigere Haut und können eine gewöhnliche Bodylotion verwenden, die nicht so stark rückfettend ist.
  • Sie können bei der Bodylotion auch auf Ihre Figur achten. Beispielsweise können Sie sich für Produkte entscheiden, die die Haut leicht straffen. Andere wiederum sorgen für eine leichte Bräune auf Ihrer Haut.

Wann und wie benutzt man die Creme?

  • Wann man die Bodylotion benutzt, bleibt natürlich jedem freigestellt. Es ist jedoch sinnvoll, dass Sie diese mindestens nach jedem Duschen oder Waschen auftragen. Am besten massieren Sie Ihre trockene Haut vor dem Duschen mit kreisförmigen Bewegungen mit einer Rosshaarbürste oder einem Massagehandschuh. So regen Sie den Kreislauf an und beugen Cellulite vor.
  • Nach dem Duschen tragen Sie die Bodylotion gleichmäßig mit kreisenden Bewegungen auf alle Hautpartien auf. Ein Esslöffel voll Lotion reicht ungefähr für den ganzen Körper.
  • Damit Sie beim Eincremen zusätzlich etwas für die Elastizität Ihrer Haut tun, ist es sinnvoll, die Creme mit einem speziellen Massagehandschuh aus Gummi einzumassieren. Dieser hat eine knubbelige Oberfläche, die wiederum gegen Cellulite helfen und dieser vorbeugen kann.
Teilen: