Alle Kategorien
Suche

Bodybuilder: als Frau mit einem Muskelpaket umgehen - so geht's

Viele Frauen finden Männer mit einem Sixpack besonders attraktiv. Wenn aus ein paar Muskeln aber mehr wird und regelmäßiges Training zum Alltag gehört, kann die Beziehung schwierig werden. Wie gehen Sie als Frau mit einem Bodybuilder um?

Muskelpakete sind speziell.
Muskelpakete sind speziell. © Bernd_Wachtmeister / Pixelio

Bodybuilder legen in der Regel viel Wert auf Ihr Äußeres, zudem spielt für sie das Training eine wichtige Rolle im Alltag. Nicht jede Frau kann damit umgehen, doch es gibt einige Tipps, die Ihnen für Ihre Beziehung helfen können.

Einen Bodybuilder verstehen

  • In einer Beziehung ist es wichtig, den anderen gut zu kennen und dessen Interessen auch verstehen zu können. Im Falle eines Bodybuilders spielt das Aussehen eine wichtige Rolle. Mehr noch als für andere Männer, die auf ihr Erscheinungsbild achten, sind Aspekte wie Körperkonturen und Muskelpartien für solche Sportler wichtig. Das kann für Frauen anstrengend sein, weil gewöhnlich die Frau diejenige ist, die mehr auf Ihr Aussehen achtet.
  • Zudem ist das Training für Bodybuilder wesentlich und ein fester sowie zeitintensiver Bestandteil des Alltags. Dies wiederum verringert die Zeit, die für gemeinsame Unternehmungen zur Verfügung steht. Ideal wäre es daher, wenn Sie sich zumindest etwas für das Hobby Ihres Partners interessieren und ihn manchmal zum Training oder zu anderen Veranstaltungen begleiten, um seine Welt kennenzulernen. Gleichzeitig können Sie so etwas mehr Zeit miteinander verbringen.
  • Darüber hinaus sollten Sie gemeinsame Zeiten in den Ablauf Ihrer Tage und Wochen einplanen. Hilfreich ist etwa ein Wochenplaner, in dem die Trainingstermine Ihres Bodybuilders vermerkt sind und Sie als Frau das, was Sie mit Ihrem Mann gemeinsam unternehmen möchten, ebenso notieren können. Das erleichtert es, genügend Momente füreinander zu finden und diese auch bei vielen Trainingseinheiten nicht zu vergessen.

Als Frau eigene Interessen finden

  • Sicherlich wird es Tage geben, an denen Sie sich darüber ärgern, wenn Ihr Freund als Bodybuilder nicht bei Ihnen ist und trainiert. Es wäre aber schlecht für Ihre Beziehung, wenn Sie als Frau Ihrem Partner dann Vorwürfe machen. Dadurch wird er sich bedrängt fühlen und Ihre Partnerschaft wird Schaden nehmen. Besser ist es, wenn Sie etwas allein oder mit Freuden unternehmen, wenn Ihr Mann trainiert. So können Sie auch schöne Momente schaffen, wenn Ihr Bodybuilder nicht da ist und sich umso mehr über die gemeinsame Zeit freuen.
  • Darüber hinaus ist es wichtig, dass Sie mit sich zufrieden sind. Denn für einen Bodybuilder stehen äußere Merkmale im Vordergrund. Vielleicht fühlen Sie sich mit Ihrem Körper besonders unzufrieden, wenn Sie einen Partner haben, der eine scheinbar perfekte Figur hat. Überlegen Sie für sich selbst, ob Sie wirklich unzufrieden mit sich selbst sind – dann können Sie auch mit Sport etwas ändern – oder ob sie kleine Makel, die jede Frau hat, im Kontrast zu Ihrem Partner nur stärker wahrnehmen.
  • Letztlich gehört zum Alltag eines Bodybuilders auch eine spezielle Ernährungsweise. Es kann belastend sein, wenn Ihr Partner vieles, was Sie mögen, nicht isst oder sehr spezielle Wünsche an Gerichte hat. Dabei kann es hilfreich sein, dass Sie vereinbaren, dass jeder sich seine Gerichte selbst zubereitet. Zusätzlich können Sie eine Übersicht mit Speisen erstellen, die sowohl dem Trainingsplan Ihres Mannes als auch Ihnen als Frau schmecken.

Das Zusammenleben mit einem Bodybuilder ist somit häufig davon geprägt, dass Dinge nicht zusammen getan werden können – von Freizeitaktivitäten bis zum gemeinsamen Essen. Schaffen Sie sich als Frau also Momente, in denen Sie auch alleine glücklich sind und planen Sie Gemeinsames so, dass es beiden gerecht wird.

Teilen: