Alle Kategorien
Suche

Bodenfliesen verlegen - so wird es gemacht

Bodenfliesen verlegen ist nicht einfach. Um Bodenfliesen ansehnlich zu verlegen, müssen Sie schon ein sehr geschickter und erfahrener Handwerker sein.

Bodenfliesen verlegen ist nicht ganz einfach.
Bodenfliesen verlegen ist nicht ganz einfach.

Was Sie benötigen:

  • evtl. Rotband
  • evtl. Verlegeplatten
  • Tiefengrund
  • Quast
  • Bodenfliesen
  • Fugenkreuze
  • Baueimer
  • Fliesenkleber
  • Wasser
  • Putzkelle 120
  • Zahnkelle 10 x 10 x 10 mm
  • kleine Flex mit Diamantscheibe
  • Zollstock
  • Bleistift
  • Wasserwaage
  • Verfuger
  • Schwamm
  • Fugengummi

Ihre Wohnung wird schöner, wenn Sie Bodenfliesen verlegen

Das Verlegen von Bodenfliesen ist zwar wahrlich nicht einfach, sieht dafür aber besonders gut aus. Beim Verlegen von Bodenfliesen gibt es viele Sachen, die Sie berücksichtigen und beachten müssen:

  1. Überprüfen Sie bitte die Ebenheit des Untergrunds mit der Wasserwaage. Sollte der vorgegebene Boden stark schräg sein, benutzen Sie Verlegeplatten und Rotband, um den Untergrund in Waage zu bekommen. Verlegeplatten werden direkt auf den Fußboden geschraubt und Rotband wird nach dem Anrühren mit der glatten Seite der Zahnkelle gerade gezogen.
  2. Bevor Sie zum Ausgleichen des Fußbodens Rotband verwenden, müssen Sie den Untergrund mit Tiefengrund streichen. Dies machen Sie am besten mit einem Quast, da mit einem Quast große Flächen am schnellsten bearbeitet werden können.
  3. Kleine Unebenheiten im Fußboden können Sie auch mit Fliesenkleber ausgleichen. Bevor Sie mit dem Fliesen beginnen können, müssen Sie noch einmal den gesamten Fußboden mit Tiefengrund streichen, damit der Fliesenkleber am Boden gut haften bleibt.
  4. Rühren Sie den Fliesenkleber mit der Putzkelle im Baueimer an. Beachten Sie dabei bitte die Anleitung des Herstellers auf der Verpackung. Da es verschiedene Fliesenkleber gibt, die für verschiedene Bereiche wie zum Beispiel Außenbereich oder Feuchtbereich geeignet sind, lassen Sie sich beim Kauf des Fliesenklebers von einem Fachmann beraten.
  5. Tragen Sie den Fliesenkleber zuerst mit der glatten Seite der Zahnkelle gleichmäßig dick auf den Fußboden auf und ziehen Sie danach den Kleber mit der gezahnten Seite nach. Diese gestreiften Vertiefungen im Fliesenkleber sorgen dafür, dass sich die Bodenfliesen an den Kleber richtig anziehen.
  6. Fangen Sie beim Verlegen der Bodenfliesen immer mit ganzen Fliesen an der Türseite an. Zum Ende des Raums passen Sie die Reststücke der Fliesen ein. Messen Sie dazu die Größe der Restfliesen mit dem Zollstock aus, zeichnen Sie die Maße mit dem Bleistift auf den Fliesen ein und schneiden Sie die Fliesen mit der Flex ab. Benutzen Sie dazu eine Diamantscheibe.
  7. Drücken Sie die Bodenfliesen in den Fliesenkleber und überprüfen Sie die Ebenheit der Fliesen mit der Wasserwaage. Damit der gleichmäßige Abstand zwischen den Fliesen gegeben ist, setzten Sie bitte Fugenkreuze ein.
  8. Als Fußleisten für den gefliesten Fußboden benutzen Sie bitte Sockelfliesen. Sockelfliesen werden hochkant auf den Bodenfliesen stehend mit Fliesenkleber an der Wand befestigt. Danach lassen Sie den Fliesenkleber austrocknen, bevor Sie mit dem Verfugen beginnen können.
  9. Rühren Sie den Verfuger nach Verpackungsanleitung an und schmieren Sie den Verfuger mit einem Fugengummi in die Fugen. Danach wischen Sie mit kaltem Wasser und einem Schwamm immer wieder über den gefliesten Fußboden, sodass die Fugen auswaschen und Form annehmen.

Jetzt noch einige Mal mit kaltem Wasser den Boden putzen und der geflieste Fußboden ist fertig.

Teilen: