Alle Kategorien
Suche

Bluterguss im Knie - so können Sie den Bluterguss mit natürlichen Mitteln behandeln

Ein Bluterguss im Knie ist wirklich keine angenehme Sache. Da man das Kniegelenk ja zum Laufen, Treppensteigen und bei allen alltäglichen Dingen gebraucht, sollte schnell Abhilfe geschafft werden. Sie brauchen aber keine Medikamente einnehmen, Sie können sich auch mit Hausmitteln Linderung verschaffen.

Mit einigen Hausmitteln können Sie einen Bluterguss am Knie behandeln.
Mit einigen Hausmitteln können Sie einen Bluterguss am Knie behandeln.

Was Sie benötigen:

  • Kühlbeutel/Kühlpads
  • Eiswürfel
  • Waschlappen
  • Arnikatinktur/Arnikasalbe
  • essigsaure Tonerde
  • Apotheke
  • altes Baumwolltuch/Stofftaschentuch
  • Verband
  • Schonung

Ein Bluterguss im Knie kann durch z. B. Hinfallen oder einen Sportunfall entstehen. Normalerweise sind blaue Flecken harmlos, bestehen aber sehr starke Schmerzen und Schwellungen, die auch nach Tagen nicht abklingen, sollte ein Arztbesuch anstehen, um andere Knieverletzungen auszuschließen. Ansonsten können Sie mit Hausmitteln versuchen, die Schmerzen zu lindern und den Heilungsprozess zu unterstützen.

Bluterguss im Knie mit Hausmittel behandeln

  • Sind Sie auf Ihr Knie gefallen oder haben Sie einen Gegenstand dagegen bekommen, sollten Sie zu allererst die betroffene Stelle kühlen. So vermeiden Sie Schwellungen und der Gefahr, dass der Bluterguss noch größer wird. Sie können dazu Kühlbeutel nehmen oder einige Eiswürfel in einen Waschlappen geben und dies dann auf Ihr Knie legen. Ist beides nicht zur Hand, können Sie auch kaltes, fließendes Wasser zum Kühlen benutzen.
  • Ein entzündungshemmendes Mittel ist Arnikatinktur, welche Sie in der Apotheke bekommen können. Sie können davon einige Tropfen auf Ihr Knie geben und mit einem Verband oder einem alten Tuch abdecken. Informieren Sie sich aber in der Apotheke über die genaue Dosierung. Alternativ können Sie aber auch Arnikasalbe kaufen und diese zu Hause aufbewahren.
  • Ebenfalls können Sie in der Apotheke essigsaure Tonerde bekommen. Sie können davon einen Esslöffel in einem Glas Wasser auflösen und dann ein altes Stofftaschentuch darin eintauchen. Dieses wird dann etwas ausgewrungen und auf den Bluterguss im Knie gelegt. Mit einem Verband können Sie es dann fixieren.
  • Auch wenn man nicht den ganzen Tag auf dem Sofa liegen kann, versuchen Sie sich zu schonen und das Bein in eine angenehme Position zu legen. Verzichten Sie auf anstrengende Sportarten, besonders wenn die Gefahr besteht, sich wieder am Knie zu verletzen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.