Alle Kategorien
Suche

Blutegel entfernen - so geht's

Blutegel leben in tropischen Gebieten. Bei der Durchwanderung dieser, kann es zu Befall mit diesen kleinen unangenehmen Tierchen kommen. Bei der Entfernung der Blutegel gibt es einiges zu beachten.

Blutegel sind nicht leicht zu entfernen.
Blutegel sind nicht leicht zu entfernen.

Was Sie benötigen:

  • Zitronen
  • Salz
  • Insektenstift
  • Feuerzeug
  • Alaunstift
  • ätherische Zitrusöle
  • Phosphor

Blutegel leben in tropischen Gebieten

  • Blutegel lassen sich von Blättern herabfallen. Auch beim Durchwandern von Sumpfgebieten kann man Kontakt mit diesen Blutsaugern bekommen.
  • Im Allgemeinen ist der Befall mit Blutegeln nicht gefährlich. Jedoch, wenn einmal angesaugt, lassen sich die Biester schwer entfernen. Sie fallen dann von alleine ab, wenn sie sich vollgesaugt haben.
  • Die dabei entstandene Wunde kann mehrere Stunden lang bluten. Dies gilt es natürlich, zu verhindern. Mit einem Alaunstift in der Tasche lässt sich gegebenenfalls die Blutung stillen. Auch die Gabe des homöopathischen Mittels Phosphor kann zur Blutstillung herangezogen werden.

Tipps, um Blutegel zu entfernen

  • Wenn Sie Raucher sind, können Sie den Blutegeln mit einer brennenden Zigarette gehörig einheizen. Versuchen Sie den Blutegel mit der brennenden Zigarette zu berühren. Aber Vorsicht! Verbrennen Sie sich nicht. Meist fallen die Blutegel dadurch ab.
  • Anstatt der Zigarette können Sie auch ein Feuerzeug benutzen, aber jedoch ganz vorsichtig, nur der Blutegel sollte damit in Berührung kommen.
  • Sie können auch versuchen, einen Blutegel mit Zitronensaft zu beträufeln. Oder streuen Sie Salz darüber, auch das behagt den kleinen Tierchen nicht so richtig.
  • Im Drogeriemarkt oder auch in der Apotheke können Sie sich einen Insektenstift besorgen. Berühren Sie damit den Blutegel, um ihn zu entfernen. Einen Insektenstift hat man eher dabei, als eine Zitrone oder Salz.

Schutz vor dem Befall mit Blutegeln

  • Damit die Blutsauger erst gar keine Chance haben, sollten Sie eine lange Hose und ein langärmliges Oberteil tragen. Beides sollte aus festem Gewebe sein. Zusätzlich hilft noch das Tragen von Nylonstrümpfen, die Sie abgeschnitten, auch an den Armen tragen können.
  • Tragen Sie ein Ölgemisch aus Mandelöl und verschiedenen ätherischen Zitrusölen auf, damit die Blutegel erst gar nicht angreifen können.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.