Alle Kategorien
Suche

Blutdruckschwankungen - Ursachen

Jeder Mensch hat täglich Blutdruckschwankungen, denn dies ist sehr wichtig, damit der Körper ausreichend versorgt wird. Doch einige Menschen leiden unter sehr starken Blutdruckschwankungen, welche sich dann auch körperlich bemerkbar machen. Diese Schwankungen können körperliche und seelische Ursachen haben.

Blutdruckschwankungen sind in Maßen normal.
Blutdruckschwankungen sind in Maßen normal.

Wissenswertes über Blutdruckschwankungen

  • Blutdruckschwankungen sind auch bei gesunden Menschen täglich ganz normal und meistens werden diese vom Betroffenen auch nicht bemerkt. Der menschliche Körper ist so organisiert, dass der Blutdruck ganz individuell angepasst wird, sodass alle Körperteile, wie Organe, Muskeln und Zellen, ausreichend mit Blut versorgt werden.
  • Der Blutdruck eines Menschen ist individuell vom Alter, dem Ernährungszustand und vom Körpergewicht abhängig und wechselt täglich mehrfach. Daher ist es nicht zwingend krankhaft, wenn Sie zu unterschiedlichen Zeiten unterschiedliche Blutdruckwerte ermitteln.
  • Generell gibt es in der Medizin grobe Normwerte, an denen eine Richtlinie für gesunde Werte liegt. Diese Normwerte sind jedoch ebenfalls unterschiedlich. Kinder haben andere Normwerte als Senioren oder erwachsene Menschen. Ein gesunder erwachsener Mensch sollte einen Normwert von 120/80 Millimeter Quecksilbersäule haben. Erst ab Werten über 130/90 Millimeter Quecksilbersäule kann von einer Auffälligkeit gesprochen werden. Auch deutlich niedrigere Werte als 120/80 Millimeter Quecksilbersäule können bedenklich erscheinen. Jedoch gilt stets bei hohen und auch niedrigen Werten, dass erst auffällige Werte über einen längeren Zeitraum wirklich auffällig sind, denn nur Langzeitwerte, die verändert sind, können schädlich sein.
  • Generell können Sie davon ausgehen, dass Sie Normwerte mit steigendem Alter stetig ansteigen, ohne dass von einer Erkrankung ausgegangen werden kann.
  • Pathologische Blutdruckschwankungen können eine Hypotonie sein, hier sind die Normwerte stets niedriger als normal. Doch gerade in Deutschland tritt besonders häufig die Hypertonie auf, hier leiden die Betroffenen an regelmäßig erhöhtem Blutdruck.

Ursachen für diese Schwankungen

  • Nicht alle Schwankungen sind pathologisch, daher sind Blutdruckschwankungen im Tagesablauf völlig normal und unbedenklich. Viele Aktivitäten des Menschen wirken sich zudem verändernd auf den Blutdruck aus. So steigern Stress, körperliche und seelische Belastung den Blutdruck ebenfalls wie die Einnahme von koffeinhaltigen Substanzen.
  • Gerade im ruhenden Zustand sinkt der Blutdruck, denn der Körper kommt dann allgemein zur Ruhe. Daher liegen Blutdruckwerte besonders nachts und früh morgens eher niedriger. Der Kreislauf braucht einige Minuten, um richtig in Schwung zu kommen.
  • Diese normalen Blutdruckschwankungen, egal, durch welche nicht pathogenen Ursachen diese hervorgerufen wurden, legen sich in der Regel aber schnell von selbst, denn der Blutkreislauf kann sich sehr gut einstellen. Daher sind diese Schwankungen nicht bedenklich.
  • Häufig sind Blutdruckschwankungen Anzeichen einer anderen Erkrankung und mithilfe einiger Untersuchungen kann Ihnen ein Arzt sicher weiterhelfen. Daher sollten Sie Ihren Blutdruck regelmäßig selbst überprüfen oder diesen kontrollieren lassen.
  • Die Ursachen für diese Schwankungen können sehr unterschiedlich sein und sollten daher unbedingt von einem Mediziner überprüft und behandelt werden.
  • Auch bei der Hypotonie können die Ursachen sehr unterschiedlich sein, denn Grunderkrankungen können diese hervorrufen oder aber auch ein einfacher Bewegungsmangel.
  • Beide Erkrankungen können auch erblich bedingt sein. Die Behandlung liegt stets in den Händen eines Arztes, denn stetige pathogene Blutdruckwerte können Schäden im Körper hinterlassen.

Wenn Sie Ihre Blutdruckwerte regelmäßig kontrollieren lassen, können Sie sicher sein, dass eine krankhafte Blutdruckschwankung auffallen wird und Sie eine adäquate Beratung und Behandlung bei Ihrem Hausarzt erhalten werden.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.