Alle Kategorien
Suche

Blumentopf mit Bewässerungssystem - so versorgen Sie Ihre Pflanzen optimal in der Urlaubszeit

Ein Blumentopf soll einerseits Halt für die Pflanzen geben, andererseits bietet das Volumen für den Topf genügend Raum für das Erdsubstrat, das die Pflanzen mit Nährstoffen versorgt. Für den Urlaub eignet sich vor allem in der Sommerzeit ein Pflanzegefäß mit Bewässerungssystem, das in der Abwesenheit die Wasserversorgung gewährleistet.

Zimmerpflanzen sollten regelmäßig mit Wasser versorgt werden.
Zimmerpflanzen sollten regelmäßig mit Wasser versorgt werden.

Blumentopf - vorteilhafte Eigenschaften des Pflanzgefäßes

Der Blumentopf kann mit unterschiedlichen Substraten gefüllt werden, auch sind unterschiedliche Materialien denkbar.

  • Vor allem Zimmerpflanzen werden in den meisten Fällen in Blumentöpfen untergebracht. Diese können aus Ton sein, sodass beispielsweise in Tongranulat untergebrachte Zimmergewächse schneller die Feuchtigkeit verlieren können, sofern diese an einem sonnigen Standort stehen.
  • Entsprechend sollten Sie ohne Bewässerungssystem auf regelmäßige Wassergaben bei Zimmer- und Kübelpflanzen achten. Vor allem im Sommer ist der Bedarf oft enorm, wenn es sich um Sumpfgewächse wie Zyperngras handelt. Daher ist das Erdsubstrat in der Vegetationsperiode feucht zu halten.
  • Mit dem Gießen des Blumentopfes versorgt sich die Pflanze mit dem Wasser und den darin gelösten Nährstoffen und Mineralien und den Spurenelementen.
  • Einen Blumentopf mit automatischem Bewässerungssystem bietet Ihnen die Sicherheit, dass auch bei mehrtägiger oder mehrwöchiger Abwesenheit Ihre Zimmerpflanzen versorgt werden und nicht vertrocknen.

Pflanzgefäß mit Bewässerungssystem - alternative Möglichkeiten

Sie können kommerzielle Bewässerungssysteme erwerben, der Gartenfachhandel sowie das Internet bieten eine Auswahl unterschiedlicher Varianten.

  • Ein Bewässerungssystem für den Blumentopf kann mit einem externen Wasserreservoir verwendet werden, dieses erfolgt häufig über den Anschluss an eine bestehende Wasserleitung. Nachteilig dabei ist die Vielzahl der Bauteile, sodass die Integration von Schläuchen und Zeitschaltuhren oft eine Fehlfunktion oder ein Versagen provozieren kann.
  • Alternativ bieten viele Hersteller unterschiedliche Bewässerungssysteme an, die mit doppelwandigen Böden arbeiten. Mit der Anordnung von Kanälen und Öffnungen erlaubt das System die Versorgung mit Wasser, ohne dass bewegliche oder statische Teile ausfallen könnten.
  • Neben einem Blumentopf mit integriertem Bewässerungssystem können Sie ferner auch Ihre Balkonpflanzen ebenfalls hervorragend und gleichmäßig versorgen, denn die intelligent konzipierten Balkonkästen mit Bewässerung vermeiden zusätzlich Staunässe im Wurzelbereich, die für Wurzelfäule sorgen können. Somit sind die Systeme oft mit Zusatzfunktionen versehen, die Ihnen die Pflanzenpflege erleichtern.

Sie sollten sich im Internet und Gartenfachhandel erkundigen und abwägen, bei welchen Pflanzen sich entsprechende Blumentöpfe und Wassersystem lohnen.

Teilen: