Alle ThemenSuche
powered by

Blumentopf bemalen - so geht's

Ein schön bemalter Blumentopf ist ein ideales Geschenk zum Muttertag oder zu vielen anderen Gelegenheiten. Das Bemalen macht Spaß und das Ergebnis ist zugleich individuell, persönlich, praktisch und ein echter Hingucker. Wenn Sie ein paar Dinge berücksichtigen, sind Ihrer Kreativität beim Bemalen eines Blumentopfes keine Grenzen gesetzt.

Blumentopf bemalen - so geht's
Video von I. Wentz

Was Sie benötigen:

  • Weiche Bürste
  • Spülmittel
  • Wasserverdünnbare Acryfarbe
  • Pinsel
  • Klarlack
  • Acrylbinder (optional)
  • Strukturpaste (optional)

So bereiten Sie den Blumentopf richtig vor

Das Bemalen eines Blumentopfes macht vor allem den Kleinsten viel Spaß. Dennoch sollten Sie nicht zu voreilig dabei sein, sondern sich etwas Zeit nehmen, um den Blumentopf entsprechend vorzubereiten.

  • Bevor Sie mit dem Bemalen eines Blumentopfes aus Ton beginnen, sollten Sie ihn gründlich reinigen, damit die Farben gut darauf haften können.
  • Verwenden Sie dazu am besten eine weiche Spülbürste, lauwarmes Wasser und etwas Spülmittel.
  • Achten Sie unbdedingt darauf, den Blumentopf nach dem Reinigen vollständig trocknen zu lassen, da die Acrylfarben ansonsten nicht darauf haften können.
  • Damit die Farben später auf dem Blumentopf schön leuchten und gut zur Geltung kommen, sollten Sie ihn nun zunächst mit einem hellen Farbton grundieren.
  • Scheint die eigentliche Farbe des Blumentopfes nach dem Trocknen noch immer durch, müssen Sie unter Umständen eine weitere Schicht Farbe auftragen.

So gelingt das Bemalen mit Acrylfarben

Nachdem Sie den Blumentopf fürs Bemalen vorbereitet haben, beginnt der eigentliche Spaß. Zur Verschönerung des Topfes gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Sie ganz nach Belieben miteinander kombinieren können.

  • Zum Bemalen des Blumentopfes eignen sich am besten wasserverdünnbare Acrylfarben, die gut auf der Oberfläche haften, leicht glänzen und Ihnen verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten eröffnen.
  • Die einfachste Möglichkeit besteht darin, mit einem dünnen Pinsel, einfache Muster wie Kreise, Blumen oder Schmetterlinge auf den Blumentopf zu malen.
  • Sie haben aber auch die Möglichkeit, die Acrylfarben mit Wasser zu verdünnen und sie auf diese Weise als Lasur zu verwenden.
  • Wenn Sie zusätzlich noch etwas Acrylbinder hinzufügen, können Sie mit einer dünnen Lasur aus Acrylfarben einen ähnlichen Effekt wie bei Aquarellfarben erzielen.
  • Außerdem ist es möglich, die Acrylfarben beim Bemalen eines Blumentopfes mit Strukturpasten zu kombinieren, wodurch sich verblüffende 3-D-Effekte erzielen lassen.
  • Wenn Sie mit dem Bemalen fertig sind, sollten Sie abschließend eine Schicht Klarlack auf den Blumentopf auftragen, um die Farben vor Schmutz und Feuchtigkeit zu schützen.

Wie Sie sehen, sind der Kreativität beim Bemalen eines Blumentopfes keine Grenzen gesetzt. Je nachdem, welchen künstlerischen Anspruch Sie haben, können Sie einfach simple Muster auf den Topf malen oder ihn zum Träger ästhetischer Meisterwerke werden lassen.

Teilen:

Ähnliche Artikel

Schon gesehen?