Alle Kategorien
Suche

Blumenkohl würzen

Durch richtiges Würzen bekommt Blumenkohl den letzten Pfiff. Unterschiedliche Geschmacksrichtungen kann man mit Senfkörnern, Kurkuma oder Cayennepfeffer erhalten.

Blumenkohl schmeckt mit verschiedenen Gewürzen.
Blumenkohl schmeckt mit verschiedenen Gewürzen.

Was Sie benötigen:

  • 1 kleiner Blumenkohl
  • Salz
  • Kurkuma
  • Cayennepfeffer
  • braune Senfkörner
  • 1/2 Zitrone
  • 1 Tl Butterreinfett

Den Blumenkohl kochen

Bevor Sie den Blumenkohl mit Gewürzen lecker verfeinern können, sollten Sie ihn zunächst kochen.

  1. Waschen Sie den Blumenkohl gründlich ab, damit Sandreste entfernt werden.
  2. Tupfen Sie den Blumenkohl mit einem Küchenhandtuch trocken.
  3. Schneiden sie die Röschen Stück für Stück heraus. Achten Sie dabei darauf, dass die Röschen alle in etwa gleich groß sind und keine kleinen Brösel entstehen.
  4. Geben Sie den Blumenkohl in einen Topf und fügen kochendes Wasser dazu. Der Blumenkohl muss nicht vollständig bedeckt sein.
  5. Würzen Sie das Wasser mit Salz.
  6. Pressen Sie die Zitrone aus und geben ein bis zwei Esslöffel Zitronensaft zum Kochwasser dazu.
  7. Lassen Sie den Blumenkohl etwa 20 Minuten kochen. Er sollte weich sein, aber nicht vollständig zerfallen.
  8. Gießen Sie den Blumenkohl durch ein Sieb ab und lassen den Topf austrocknen.

Mit Gewürzen verfeinern

Zum Würzen des Blumenkohls geben Sie zuerst das Butterreinfett in den Topf. Sie können auch einen sauberen neuen Topf verwenden, wenn Ihnen das lieber ist.

  1. Setzen Sie den Topf bei mittlerer Hitze auf und lassen das Fett warm werden.
  2. Geben Sie nun Kurkuma und ein bisschen Cayennepfeffer dazu und rühren kräftig um.
  3. Ziehen Sie den Topf vom Herd, wenn das Fett droht, zu heiß zu werden. Die Gewürze brennen schnell an.
  4. Nun geben Sie den Blumenkohl in den Topf und schwenken ihn in dem Gewürzfett. Achten Sie darauf, dass die Gewürze gleichmäßig verteilt werden, der Blumenkohl aber nicht zu stark zerfällt.
  5. Nun können Sie den Blumenkohl servieren.

Je nach Lust und Laune können Sie die Gewürzmengen oder -bestandteile ändern. Wollen Sie mal Senfkörner hinzufügen, geben Sie diese zuerst in das heiße Fett, ehe Sie Kurkuma und/oder Cayennepfeffer dazugeben.

Teilen: