Alle Kategorien
Suche

Blumenkasten mit Wasserspeicher richtig nutzen

Sie haben einen schönen Balkon und möchten ihn mit vielen bunten Blumen schmücken? Gute Idee. Aber bei der Wahl des Blumenkastens sollten Sie sich einige Minuten Bedenkzeit lassen. Gerade wenn das Wetter im Sommer heiß ist und Sie für längere Zeit nicht zu Hause sind, bieten sich Blumenkästen mit Wasserspeicher an. Lesen Sie hier mehr dazu.

Blumenkästen am Balkon sehen schön aus.
Blumenkästen am Balkon sehen schön aus.

Der Blumenkasten für schöne Bepflanzungen

Blumenkästen bieten sich für alle an, die Blumen und Pflanzen entweder ganz gezielt im Garten, auf der Terrasse oder an Gehwegen platzieren möchten. Wenn Sie keinen Garten haben und sich einen schönen Balkon herrichten wollen, sind Blumenkästen ebenfalls perfekt.

  • Der Blumenkasten als Pflanzmöglichkeit ist rechteckig und sehr lang gezogen. Es gibt ihn mittlerweile in vielen bunten Farben in allen Baumärkten und großen Supermärkten zu kaufen. Mittels Aufhängungen können Sie ihn auch leicht als Hängevariante an Treppen- oder Balkongeländern montieren.
  • Wenn Sie öfters privat oder beruflich verreisen oder aus anderen Gründen längere Zeiten nicht zu Hause sind, bietet sich der Blumenkasten mit Wasserspeicher an. 
  • Dieser bietet gegenüber seinen Artgenossen die Möglichkeit eines kleinen, meist eingebauten, Wasserreservoirs am Boden, aus dem sich die Pflanzen bedienen können.
  • So können auch sehr durstige Pflanzen, die z. B. großer Sonnenstrahlung ausgesetzt sind, jederzeit optimal versorgt werden.
  • Ideale Bewohner für Blumenkästen sind lang blühende Sommerpflanzen wie: Geranien, Petunien, Begonien, Männertreu, Stiefmütterchen und Margariten.
  • Ratsam ist es immer, sich im Gartenmarkt bezüglich geeigneter Balkonpflanzen beraten zu lassen, denn es kommt immer auf die Licht- und Sonneneinstrahlungsverhältnisse an.

Pflanzkästen mit Wasserspeicher richtig verwenden

So schön es klingt, weniger Sorgen wegen der Gießarbeit zu haben, lohnt sich doch bei der Anschaffung von einem Blumenkasten mit Wasserspeicher etwas tiefer in die Tasche zu greifen.

  • Denn: Damit die Pflanzen nicht "ertrinken" und sich zuviel Wasser z. B. bei länger anhaltendem Regen im Auffangbecken bildet, sollte der Blumenkasten unbedingt über einen Wasserstandsanzeiger verfügen.
  • Des Weiteren sollte ein guter Blumenkasten mit Wasserspeicher über einen Nässeschutz bzw. einen Überlaufschutz verfügen. Dadurch kann das Wasser bei sintflutartigen Regenfällen gut ablaufen.
  • Wenn Sie Ihre Blumenkästen nachrüsten möchten, können Sie einen Wasserstandsanzeiger nachkaufen.
  • Um überschüssige Staunässe zu entfernen, können Sie in die Seitenwände des Blumenkastens in Höhe über dem Wasserreservoir kleine Löcher bohren. Dadurch kann gestautes Wasser ablaufen.
  • Wenn Sie die Pflanzkästen mit Wasserspeicher bepflanzen, ist es ratsam, die unterste Schicht mit feinsteinigem Kies auszulegen. Auch das schützt Ihren Blumenkasten vor zu großer Staunässe.
Teilen: