Alle Kategorien
Suche

Blumen pressen und trocknen - so geht's

Blumen pressen und trocknen - so geht's1:55
Video von Samuel Klemke1:55

Sie möchten gerne eine alte Tradition wieder aufleben lassen. Sie wollen Sommerblumen und Herbstblumen pressen und dann daraus Basteleien wie Einladungskarten oder Lesezeichen basteln.

Was Sie benötigen:

  • Telefonbücher
  • Löschblätter
  • Blüten
  • Blätter
Bild 0

Die Blumenvielfalt durch Pressen und Trocknen erhalten

Die Blumen, die Sie pressen wollen, sollten nicht zu dicke Blütenteile haben. Sie können zarte Blüten aus dem Garten pressen, aber auch Unkräuter vom Wegesrand, aus dem Wald oder von den Feldrändern.

  1. Pflücken Sie sich auf einem Spaziergang einen dicken Strauß der verschiedensten Blumen. Zu Hause stellen Sie den Strauß dann nicht wie sonst in eine Vase, sondern legen die Blüten, einzelne Blütenblätter oder die gesamte Blume zwischen Löschblätter. Diese haben die Aufgabe, das Wasser aus der Pflanze aufzunehmen.
  2. Dann legen Sie die Blätter vorsichtig zwischen die Seiten eines alten Telefonbuches. Ein Telefonbuch sollten Sie nehmen, da sich durch die Feuchtigkeit in den Blumen das Papier Ihres Buches wellt und das Buch wäre dann verdorben. Nachdem Sie alle Blüten und Blätter im Telefonbuch zum Pressen verstaut haben, sollten Sie noch etwas Schweres darauf stellen.
  3. Erst nach zwei bis drei Wochen sollten Sie dann nachschauen, wie weit die Blüten nun getrocknet sind. Dabei müssen Sie sehr vorsichtig sein, denn die zarten Blütenblätter zerreißen sehr schnell und dann war die ganze Arbeit umsonst.
  4. Nun können Sie die Blüten zum Basteln verwenden. Sie können zum Beispiel Einladungs- oder Geburtstagskarten damit schmücken oder Lesezeichen dekorieren.
  5. Auch können Sie die Vielfalt der Blumen einfangen, indem Sie die Blumen trocknen. Hier sollten Sie einen Gartenfachmann fragen, welche Blumen sich zum Trocknen eignen. Dann hängen Sie die frisch abgeschnittenen Blumen über Kopf an einen trockenen Ort, zum Beispiel unter den Dachüberstand, in den Schuppen oder unter dem Carport. Mit diesem Verfahren können Sie auch Blumen trocknen, die dickere Stiele oder Blüten besitzen.
  6. Im Herbst benutzen Sie diese getrockneten Blumen dann zur Dekoration Ihrer Wohnung. Dazu können Sie sich einen Trockenstrauß basteln oder Sie benutzen die getrockneten Blumen für einen Herbstkranz oder eine herbstliche Dekoration.
Bild 2
Bild 2
Bild 2
Bild 2

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos