Alle Kategorien
Suche

Blumen im Schlafzimmer - darauf sollten Allergiker achten

Pflanzen und Blumen sind etwas Wundervolles. Auch im Schlafzimmer ist das nichts Ungewöhnliches mehr. Wie sieht es aber mit den Allergikern aus? Dürfen auch in ihren Schlafzimmern Blumen stehen? Auf jeden Fall sollten Sie auf einige Dinge achten.

Pflanzen und Blumen brauchen nachts Sauerstoff.
Pflanzen und Blumen brauchen nachts Sauerstoff.

Darauf sollten Sie bei Blumen im Schlafzimmer achten

Blumen und Pflanzen sind etwas Wundervolles, wenn man sie nicht nur zur Dekoration verwendet, sondern auch sinnvoll einsetzt. Beispielsweise können Pflanzen im Schlafzimmer durchaus für Wohlbefinden sorgen. Pflanzen wandeln Kohlendioxid zu Sauerstoff um, den sie zum Leben brauchen. Dafür benötigen sie allerdings Licht. In der Nacht brauchen die Pflanzen den Sauerstoff allerdings für sich selbst und wandeln diesen in Kohlendioxid um. Wenn Sie nicht gerade einen kleinen Urwald im Schlafzimmer haben, ist dies eher nicht gefährlich.

  • Bei Blumen im Schlafzimmer sieht es fast genauso aus. Der Unterschied zwischen Blumen und Pflanzen ist der Duft. Grüne Pflanzen duften nicht und Blumen hingegen können in der Nacht wie eine Aromatherapie wirken.
  • Was aber, wenn Sie allergisch reagieren? Blumen und Pflanzen können Ihren Schlaf stören, beispielsweise durch Pollen. Wenn die Erde zu feucht ist, können auch Schimmelpilze gut gedeihen und so ihre Sporen im Zimmer verteilen.
  • Experten raten Allergikern, auf Pflanzen und Blumen im Schlafzimmer zu verzichten. Nicht nur die Erde ist ein idealer Nährboden für Pilze oder Keime. Auch das Blumenwasser in der Vase kann ein Gesundheitsrisiko darstellen. Je länger die Blumen im Wasser stehen, können sich auch hier Bakterien und Keime tummeln.
  • Blumen können auch sehr intensive Düfte abgeben, was dazu führen kann, dass Sie Kopfschmerzen bekommen.
  • Falls Sie doch unbedingt Blumen im Schlafzimmer haben möchten, sollten Sie ein paar Dinge beachten: Stellen Sie nur leicht duftende Blumen auf. Lüften Sie Ihr Schlafzimmer regelmäßig. Morgens und abends mindestens für eine halbe Stunde. Achten Sie darauf, dass das Blumenwasser immer frisch ist.
  • Sprechen Sie am besten mit einem Gärtner, welche Blumen für das Schlafzimmer geeignet sind. Auch ist ein Gespräch mit dem Hautarzt sowie ein entsprechender Allergietest von Vorteil. So können Sie sicher sein, dass Ihnen die Blumen im Schlafzimmer nachts nichts anhaben können.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.