Alle Kategorien
Suche

Blondierte Haare rot tönen - so klappt`s

Rote Haare sind immer wieder etwas Besonderes und auch die Stars tendieren wieder zu der knalligen Farbe. Sie haben blondiertes Haar und sind sich nicht sicher, wie Sie diese rot färben? In der folgenden Anleitung können Sie nachlesen, wie Sie blondierte Haare selber rot tönen.

Rote Haare haben eine einzigartige Wirkung.
Rote Haare haben eine einzigartige Wirkung.

Was Sie benötigen:

  • rote Tönung
  • Stielkamm
  • altes Handtuch
  • Haarbüste
  • Handschuhe
  • Haarklammern
  • Shampoo
  • Sprühkur

Vorbereitung der blondierten Haare

  • Normalerweise ist es immer etwas riskant, blondierte Haare dunkler zu färben, allerdings ist es bei einer roten Tönung kein Problem, da es genügend Rotpigmente enthält.
  • Bei blondierten Haaren ist die Schuppenschicht oft porös, was dazu führt, dass die Pigmente der Tönung leicht in das Haar eindringen können und mit der Zeit verblassen, was zu einem ausgewaschenen rosa führen kann. Um dies zu vermeiden, gibt es spezielle Spülungen, die Rotpigmente enthalten und die Farbe auffrischen.
  • Bei besonders strapazierten Haaren sollten Sie vor dem Tönen eine Sprühkur ins Haar geben. Diese legt sich um die Haare und verschließt deren Schuppenschicht, was das Eindringen der Farbpigmente verhindert.
  • In Ihren blondierten Haaren sind keinerlei Farbpigmente mehr, das heißt, dass der Rotton sehr intensiv und hell ausfällt.
  • Falls Sie bereits einen Ansatz haben, sollten Sie besonders achtgeben beim Tönen. Eine dunklere Naturhaarfarbe vermischt sich mit dem Rot der Tönung und es entsteht ein wesentlich dunklerer Rotton, als auf den blondierten Spitzen. Je nachdem, wie dunkel Ihr Naturton ist, sollten Sie den Ansatz ein wenig aufhellen, damit ein gleichmäßiges Ergebnis entsteht.

So tönen Sie Ihre Haare rot

  1. Vor dem Tönungsvorgang sollten Sie alte Kleidung anziehen und alte dunkle Handtücher bereitlegen.
  2. Mischen Sie die Haarfarbe, ziehen Sie sich die Handschuhe über und kämmen Sie Ihre Haare richtig gut durch.
  3. Um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen, ist es wichtig, dass Sie die Farbe gründlich vom Ansatz bis zu den Spitzen auftragen. Dies funktioniert am besten mit einem sogenannten Kreuzscheitel, der sich aus einem langen Mittelscheitel und einem gekreuzten Scheitel zusammenstellt.
  4. Tragen Sie nun die rote Tönung auf die Ansätze des Scheitels auf und beginnen Sie mit einem Stielkamm,      schmale Haarpartien abzuteilen.
  5. Streichen Sie zuerst den Ansatz ein und ziehen Sie anschließend die Tönung bis in die Spitzen durch. Kämmen Sie die eingestrichenen Strähnen danach vorsichtig mit einem Kamm durch, damit ein gleichmäßiges Farbergebnis entsteht.
  6. Streichen Sie alle Haare auf diese Weise ein. Massieren Sie danach die rote Tönung mit den Fingerspitzen ein wenig auf die Kopfhaut ein und stecken Sie die Haare mit einer Haarklammer nach oben.
  7. Lassen Sie die Tönung mindestens 30 Minuten einwirken.
  8. Ziehen Sie die Schutzhandschuhe über und waschen Sie die Tönung gründlich ab. Dabei sollten Sie Ihre Kopfhaut gut durchmassieren, damit sich die Farbpigmente lösen.
  9. Shampoonieren Sie die Haare mit einem milden Shampoo und spülen Sie sie anschließend so lange aus, bis das Wasser nicht mehr rot eingefärbt ist.
  10. Nun können Sie Ihre Haare wie gewohnt föhnen und frisieren.
Teilen: