Alle Kategorien
Suche

Blöder Spruch vom Arbeitskollegen - so gehen Sie damit richtig um

Die Frage, wie Sie sich bei einem blöden Spruch von Arbeitskollegen richtig verhalten, ist nicht so einfach zu beantworten. Manchmal ist es am besten, wenn ein blöder Spruch ignoriert wird. In anderen Fällen müssen Sie jedoch unbedingt handeln.

Mobbing beginnt oft mit dummen Sprüchen.
Mobbing beginnt oft mit dummen Sprüchen. © Barbara Eckholdt / Pixelio

Blöder Spruch - das können Sie tun

Ihre Reaktion sollte je nach Art, wie ein blöder Spruch gemacht wird, verschieden ausfallen:

  • Ein gelegentlicher blöder Spruch wird am besten einfach ignoriert. Machen Sie einfach weiter, als ob niemand etwas gesagt hätte. Ohne Ihre Reaktion macht ein blöder Spruch Ihrem Kollegen weniger Spaß und vermutlich wird kein weiterer Spruch mehr kommen.
  • Wenn häufiger ein blöder Spruch von einem Arbeitskollegen angebracht wird, sollten Sie es mit "Sehr witzig, ich lache, wenn ich mal Zeit haben sollte" oder "Die Spitze des Bartes von dem Witz können Sie im Keller besichtigen." bzw. ähnlichen Bemerkungen kommentieren.
  • Lassen Sie sich auf keinen Fall auf ein Gefecht aus blöden Sprüchen ein, denn dann wird ein blöder Spruch zur Tagesordnung. Wenn Sie nicht möchten, dass so was zu Ihrem täglichen Alltag gehört, sollten Sie sich auch nicht darauf einlassen.

Beleidigende und anzügliche Sprüche - hier müssen Sie handeln!

Wenn ein blöder Spruch Ihre privaten Beziehungen beinhaltet, Ihre Arbeit abwertet oder Sie als Person diffamiert, sieht es anders aus. In dem Fall müssen Sie handeln!

  • Sagen Sie dem Kollegen unter vier Augen, dass er sein Verhalten ändern soll, weil Sie sich sein Verhalten nicht mehr bieten lassen. Lassen Sie sich dabei nicht auf Grundsatzdiskussionen über Ihre Empfindlichkeit ein oder darauf, "dass Sie halt keinen Witz verstehen". Es gibt Grenzen und diese müssen Sie auch ziehen.
  • Führen Sie ein Tagebuch über die Vorkommnisse bei der Arbeit und lassen Sie dabei Revue passieren, ob das Ganze vielleicht wirklich nicht so schlimm ist. Auf jeden Fall notieren Sie jeweils Datum und Uhrzeit, wann wieder mal ein blöder Spruch gefallen ist. Das hilft Ihnen, falls Sie weitere Schritte gegen den Kollegen einleiten müssen, der meint, dass ein weiterer blöder Spruch nicht schaden kann.
  • Wenn es nicht nur ein blöder Spruch ist, sondern an die Grenze zum Mobbing geht, müssen Sie etwas unternehmen. Niemand muss sich täglich verletzen lassen. In diesem Fall sollten Sie unbedingt mit Ihrem Chef sprechen. Denn der Arbeitgeber ist verpflichtet, Sie vor Schaden durch Mobbing zu bewahren. Hier kann das Tagebuch helfen, den Unterschied zwischen Mobbing und blödem Spruch zu beweisen.
  • Gegen sexuelle Anzüglichkeiten sollten Sie sofort vorgehen. Sagen Sie dem Arbeitskollegen, dass sein blöder Spruch eine sexuelle Belästigung ist und er diese unterlassen soll. Ihr Empfinden ist maßgebend, nicht das seine, und er muss es unterlassen. Wenn ein weiterer blöder Spruch dieser Art erfolgt, obwohl Sie eindeutig klar gemacht haben, dass dieser zu unterlassen ist, beschweren Sie sich sofort bei einem Vorgesetzten. Wenn der erste Spruch nur ein dummer Witz war, so ist jeder weitere Spruch nach dem Gespräch kein "blöder Spruch“, sondern sexuelle Belästigung.
Teilen: