Alle Kategorien
Suche

Blocksträhnen - so machen Sie diese selber

Wollen Sie etwas farblichen Pep in ihre Frisur bringen, aber ein Friseurbesuch ist Ihnen zu kostspielig? Blocksträhnen bilden bei jeder Frisur einen schönen Eyecatcher. Ganz gleich für welche Farbe Sie sich hierbei entscheiden, diese Strähnen können Sie leicht zu Hause mit Hilfe einer Freundin selber machen.

Zaubern Sie Eyecatcher in Ihre Frisur.
Zaubern Sie Eyecatcher in Ihre Frisur.

Was Sie benötigen:

  • Frisierumhang
  • Handtuch
  • Alufolie
  • Stielkamm
  • Färbepinsel
  • Schale zum Anrühren der Farbe
  • Klammern um Abteilen
  • eine Packung Farbe Ihrer Wahl oder Blondierung

Was Sie über Blocksträhnen wissen sollten

  • Blocksträhnen sind sehr breite und auffällige Strähnen.
  • Diese werden meist am Oberkopf als Eyecatcher gesetzt. Um diesen Effekt so wirkungsvoll wie möglich zu machen, reichen 2 - 4 Strähnen.
  • Die Farbe der Strähnen sollte sich deutliche von Ihrer Haarfarbe absetzen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.
  • Am wirkungsvollsten sind blondierte Blocksträhnen. Wichtig hierbei ist die Ausgangsfarbe. Je dunkler Ihre Naturfarbe, umso goldfarbener werden Sie Strähnen.
  • Im Handel gibt es Strähnenpackungen zu kaufen. Auf der Rückseite der Packungen können Sie das Farbergebnis passend zu Ihrer Naturfarbe finden. Wählen Sie eine Blondierung mit dem hellsten Farbergebnis.
  • Die Strähnen werden in Alufolie gepackt, weil diese Wärme abgibt und somit den Blondiervorgang beschleunigt und gleichzeitig die restlichen Haare davor schützt, ungewollte Farbe abzubekommen.
  • Zu zweit ist das färben der Blocksträhnen einfacher. Daher ist es empfehlenswert, wenn Sie sich dabei Hilfe holen.

So wird der Eyecatcher gemacht - Anleitung

Legen Sie sich zunächst alle Utensilien griffbereit. Mischen Sie die Farbe aber erst unmittelbar vor dem Auftragen an. 

  1. Lassen Sie sich die Strähnen von einer Freundin/einem Familienmitglied machen.
  2. Legen Sie sich den Frisierumhang und ein Handtuch um die Schultern.
  3. Kämmen Sie nun die Haare sehr gut durch. Achten Sie darauf, die Haare so zu kämmen, wie die Frisur später getragen werden soll.
  4. Reißen Sie aus der Alufolie einige breite Streifen, in welche die Strähnen eingepackt werden.
  5. Nun überlegen Sie zunächst, wo Sie die Blocksträhnen setzen möchten. Empfehlenswert ist der Oberkopf. Wenn Sie zwei Strähnen haben möchten, fertigen Sie später ein Päckchen an. Bei 4 Strähnen werden zwei Päckchen gefertigt usw. 
  6. Die Strähnen werden über den Scheitel gesetzt. Sie fallen somit später zu zwei Strähnen auseinander.
  7. Wenn Sie nur auf einer Seite die Strähne haben möchten, setzte Sie diese an die Kopfseite. Dabei entspricht dann ein Päckchen auch einer Strähne.
  8. Rühren Sie nun die Farbe an.
  9. Stellen Sie sich nun hinter den Kopf und teilen Sie mit dem Stielkamm eine waagerechte Strähne ab, dort wo die erste Blocksträhne sitzen soll.
  10. Die Strähne sollte eine Breite von 1 - 3 cm haben. Je nach Wunsch können Sie die Blocksträhnen auch dicker abteilen. Achten Sie darauf, je dicker die Strähnen desto auffälliger das Ergebnis.
  11. Klemmen Sie die restlichen Haare mit den Klammern zur Seite, so, dass Sie nur die zu färbende Strähnen in der Hand halten.
  12. Legen Sie einen Streifen Alufolie unter die zu färbende Strähne. Klemmen Sie die Folie mit Klammer fest, damit sie beim Einpinseln nicht wegrutscht.
  13. Nun nehmen Sie etwas Farbe/Blondierung auf den Pinsel und färben die Strähne ein. Verwenden Sie reichlich Farbe und stellen Sie sicher, dass sich die Masse nicht nur auf dem oberen Haar der Strähne befindet.
  14. Nach dem Einpinseln packen Sie die Strähne gut in der Folie ein und klappen diese anschließend nach oben.
  15. Teilen Sie nun eine weitere Haarpartie von einer Breite von etwa 2 cm ab. Diese klemmen Sie zur Seite. Sie wird nicht eingefärbt.
  16. Für die nächste Strähne wiederholen Sie nun Schritt 7 bis 12 für die nächste Strähne.
  17. Lassen Sie die Farbe nach Packungsanleitung einwirken.
Teilen: