Alle Kategorien
Suche

Bleiakku: Ladespannung - Hinweise

Bleiakkus mit 12 V werden in erster Linie als Starterbarterien für Kraftfahrzeuge verwendet. Fehler beim Laden solcher Akkumulatoren können diese ernsthaft beschädigen. Aus diesem Grund sollten Sie unbedingt einige Hinweise zur Ladespannung beachten.

Beim Laden eines Bleiakkus ist die Ladespannung zu beachten.
Beim Laden eines Bleiakkus ist die Ladespannung zu beachten.

Was Sie benötigen:

  • Laderegler
  • ggf. Ladegerät mit IU-Kennlinie

Begrenzung der Ladespannung durch einen Laderegler

Beim Laden von Bleiakkus ist es entscheidend, dass eine bestimmte Spannung konstant aufrechterhalten wird. Dies ist die sogenannte Ladespannung, deren ideale Höhe je nach Typ unterschiedlich sein kann.

  • Um eine schädliche Überladung der Batterie zu vermeiden, ist es grundsätzlich notwendig, die Ladespannung zu begrenzen. Dies geschieht in der Regel durch die Verwendung eines geeigneten Ladereglers.
  • Dieser Regler sorgt beim Laden dafür, dass die Zellenspannung ab 2,3 bis 2,35 Volt automatisch konstant gehalten wird, während vorher das Maximum an Strom eingespeist wird.
  • Erreicht die Spannung einen zu hohen Wert, wird der Ladevorgang automatisch unterbrochen. Aus diesem Grund eignen sich derartige Laderegler auch hervorragend zum dauerhaften Einsatz und nicht nur für einzelne Ladevorgänge, sodass bei einem Spannungsverlust automatisch nachgeladen wird.

Bleiakkus schonend und vollständig laden

Um für einen möglichst schonenden Ladevorgang zu sorgen, bei dem die Kapazität vollständig ausgeschöpft wird, ist es empfehlenswert, nicht nur die Ladespannung, sondern auch den Ladestrom zu begrenzen. Dazu benötigen Sie ein Ladegerät mit IU-Kennlinie. 

  • Diese Kennlinie sorgt dafür, dass die Ladespannung zu Beginn des Ladevorgangs stufenweise erhöht wird. Dadurch bleibt der Ladestrom die ganze Zeit über konstant, was als I-Ladung bezeichnet wird.
  • Sobald die Ladeschlussspannung erreicht ist, die bei einem Bleiakku etwa 2,42 Volt pro Zelle beträgt, wird diese konstant gehalten. Diese sogenannte U-Ladung führt dazu, dass der Ladestrom allmählich zurückgeht.
  • Sobald der Akku vollständig geladen ist, geht der Ladestrom entsprechend auf ein Minimum zurück. Dadurch kann die Lebensdauer der Batterie in der Regel deutlich erhöht werden. 

Geeignete Laderegler und Ladegeräte mit IU-Kennlinie finden Sie in Form von verschiedenen Modellen zum Beispiel bei dem Anbieter Online-Batterien oder bei Conrad.

Teilen: