Alle Kategorien
Suche

Blei kaufen - so können Sie Pilker selber gießen

Vor einem ausgiebigen Angelausflug ans Meer ist es ratsam, sich einen ganzen Vorrat an Pilkern mitzunehmen. Beim Hochseeangeln reißen sehr viele Pilker ab und insbesondere beim Wrackangeln kann es zu einer teuren Materialschlacht kommen. Da ein guter Pilker im Angelladen nicht ganz billig ist, bietet es sich an, Blei zu kaufen und seine Pilker selber zu gießen. Dann können Sie kostengünstig einen ganzen Vorrat herstellen.

Wenn Sie Blei kaufen, können Sie Pilker schnell selbst herstellen.
Wenn Sie Blei kaufen, können Sie Pilker schnell selbst herstellen.

Was Sie benötigen:

  • Schutzbrille
  • Lederhandschuhe
  • feuerfeste Unterlage
  • gut belüfteter Raum, oder draußen
  • Schraubstock
  • altes Dachdeckerblei (Rolle)
  • Bleigußform + spezielle Ösen
  • Gießkelle oder Suppenkelle aus Edelstahl o.ä.
  • Campinggaskocher
  • Holzstiel
  • (Metall-)Eimer gefüllt mit Wasser
  • Seitenschneider
  • Feile

Gießen Sie Pilker aus Blei

  • Es ist viel günstiger, Blei zu kaufen, um seine eigenen Pilker herzustellen. Es ist allerdings auch nicht ungefährlich! Deshalb seien Sie vorsichtig und nehmen Sie sich die nötige Zeit.
  • Zunächst müssen Sie Ihren Arbeitsplatz herrichten. Wählen Sie einen gut belüfteten Raum oder gießen Sie die Pilker im Freien. Die Bleidämpfe sind giftig, außerdem sollte das Blei nicht mit der Haut in Berührung kommen! Legen Sie alle Werkzeuge und Materialien bereit. Wichtig ist eine feuerfeste Unterlage auszulegen und feuerfeste Handschuhe zu tragen, sowie eine Schutzbrille. Das Dachdeckerblei können Sie beispielsweise auf einem Schrottplatz kaufen. Schneiden Sie es mit einem Teppichmesser in handliche Stücke, so dass diese bei Erhitzung schnell schmelzen. 
  •  Legen Sie die für Ihre Bleigussform speziellen Ösen in die dafür vorgesehene Aussparung, gegebenenfalls können die Ösen mit Hilfe von etwas Knete fixiert werden. Jetzt spannen Sie die geschlossene Bleigussform mit der Einfüllöffnung nach oben in den Schraubstock.

Pilker selber herstellen statt kaufen

    • Stellen Sie den Campinggaskocher an. Legen Sie ausreichend viele Bleistücke in die Gießkelle und erhitzen Sie diese über dem Kocher. Wichtig ist, genug Blei in der Kelle zu schmelzen, dass Sie mit einem Gießvorgang die ganze Bleigussform füllen können. Sie sollten das Blei nicht etappenweise einfüllen.
    • Wenn das gesamte Blei in der Kelle geschmolzen ist, schwimmt an der Oberfläche die Schlacke. Diese gilt es mit Hilfe eines Holzstabes oder etwas vergleichbarem über dem mit Wasser gefüllten Eimer abzuschöpfen.
    • Gießen Sie nun das flüssige Blei mit ruhiger Hand in die Einfüllöffnung der Bleigussform. Wenn das Blei an der Einfüll- und der Entlüftungsöffnung wieder Austritt, ist die Form voll. Legen Sie die Kelle auf die feuerfeste Unterlage. Warten Sie ca. zwei Minuten, bis das Blei hart ist. Jetzt können Sie die Form öffnen und die Pilker zum Abkühlen in den mit Wasser gefüllten Eimer werfen.
    • Es empfiehlt sich, den ersten Gießvorgang wieder einzuschmelzen, oft sind die Ergebnisse nicht ganz zufriedenstellend. Die Bleigussform wird durch den ersten Vorgang erwärmt und erreicht somit "Betriebstemperatur". Natürlich müssen Sie mit dem zweiten Gießvorgang zügig voranschreiten.
    • Wenn die Pilker nach kurzer Zeit abgekühlt sind, knipsen Sie mit dem Seitenschneider das überschüssige Blei von der Einfüll- und Entlüftungsöffnung ab. Mit einer Feile können Sie den Pilker glatt feilen.
        Teilen: