Alle Kategorien
Suche

Blaubeeren und ihre Kalorien - Wissenswertes zu dem Obst

Blaubeeren, auch unter dem Namen Heidelbeeren bekannt, sind ein sehr gesundes Obst. Alles, was Sie über Blaubeeren wissen wollen, von den Kalorien bis zu den Nährwerten, das erfahren Sie hier.

Blaubeeren sind sehr gesund.
Blaubeeren sind sehr gesund. © Ute_Krupke / Pixelio

Blaubeeren haben wenig Kalorien und enthalten viele gute Nährstoffe. Wie vielseitig und gesund Heidelbeeren sind, das erfahren Sie nun.

Blaubeeren haben wenig Kalorien

  1. Blaubeeren enthalten auf 100 Gramm Beeren nur 42 Kcal. Das sind etwas mehr Kalorien, als in Erdbeeren enthalten sind. Sie können die Heidelbeeren, oder auch Heubeeren, wie die leckeren Beerenfrüchte in der Schweiz genannt werden, ohne schlechtes Gewissen naschen.
  2. Heidelbeeren enthalten 6 Mikrogramm Vitamin A und 30 Milligramm Vitamin C. Der durchschnittliche Tagesbedarf an Vitamin A liegt bei 0,8 Milligramm. Von Vitamin C sollten Sie durchschnittlich pro Tag 100 Milligramm zu sich nehmen. Speziell mit Vitamin C, auch unter dem Namen Ascorbinsäure bekannt, können Sie mit Blaubeeren viel für Ihre Gesundheit tun.
  3. Auch Vitamin E ist in Heidelbeeren mit 1,9 Milligramm je 100 Gramm der köstlichen Beeren sehr üppig vorhanden. Bei einem Durchschnittsbedarf von 10 Milligramm je Tag können Sie mit einer Portion Blaubeeren schon einen großen Teil Ihres Tagesbedarfs an Vitamin E decken.

Vielseitige Früchte - die Blaubeeren

  • Blaubeeren können Sie sowohl frisch als auch getrocknet nicht nur zum Genuss, sondern auch für Ihre Gesundheit einsetzen.
  • Heidelbeeren, frisch gegessen, wirken leicht abführend. Wenn Sie Probleme in der Hinsicht haben, ist es für Sie sinnvoll, wenn Sie sich Blaubeeren portionsweise einfrieren. Bereiten Sie aus den Heubeeren mit etwas Joghurt oder Quark ein Dessert zu und genießen Sie so ein gesundes und mildes Abführmittel.
  • Getrocknete Blaubeeren können Sie mit heißem Wasser aufgießen und etwas ziehen lassen. Der gefilterte Tee aus getrockneten Heubeeren wirkt dann gut gegen Diarrhö.
  • Frische und getrocknete Blaubeeren wirken völlig anders.

Wenn Sie Blaubeeren im Wald selber pflücken, können Sie diese ohne Sorge vor dem Fuchsbandwurm machen. Die Heidelbeeren wachsen in einer Höhe, an die der Fuchs nicht herankommt. Zudem ist bisher noch kein Fall bekannt geworden, in dem der Fuchsbandwurm durch die leckeren Heubeeren übertragen wurde.

Teilen: