Alle Kategorien
Suche

Blätterteig vegan - Rezepte

Sie wollen wissen, wie Sie vegetarische und vegane Blätterteigtaschen zubereiten? Als Vegetarier oder Veganer brauchen Sie nicht auf leckere Teigtaschen aus Blätterteig zu verzichten. Der Teig gelingt ohne tierische Produkte ausgezeichnet und auch bei den Füllungen bietet sich eine große Vielfalt an Möglichkeiten an. Erfahren Sie, wie Ihnen Spinat- oder Quarktaschen gelingen.

Zu süßen Quarktaschen passen als Beilage  frische Früchte.
Zu süßen Quarktaschen passen als Beilage frische Früchte.

Zutaten:

  • Für den Blätterteig (ausreichend für 6 Taschen):
  • 250 g Mehl
  • 25 g vegane Margarine
  • Salz
  • 135 g eiskaltes Wasser
  • Für das Ziehfett:
  • 250 g vegane Margarine
  • 25 g Mehl
  • Mehl zum Ausrollen
  • Für die herzhafte Füllung:
  • 1 Zwiebel
  • 18 Cocktailtomaten
  • 300 g Blattspinat (gefroren)
  • 10 Oliven
  • Olivenöl
  • Kräuter der Provence
  • Salz
  • Pfeffer
  • Für die süße Füllung:
  • 500 g Sojajoghurt (Vanille oder Sahne)
  • Salz
  • 1 Limette
  • Sojasahne
  • Puderzucker
Falten Sie die vier Ecken zur Mitte.
Falten Sie die vier Ecken zur Mitte. © Roswitha Gladel

Tipps für den veganen Einkauf

Wer sich vegan ernährt, hat manchmal Probleme, die richtigen Zutaten zu finden. Das Problem nämlich ist, dass pflanzlich nicht immer vegan heißt. Manche Zusätze in Margarine wie Vitamin D3 stammen von Tieren.

  • Fast jeder Blätterteig, den Sie beim Discounter bekommen, ist vegan. Achten Sie beim Kauf auf die Zutaten, die Bezeichnung "vegan" steht oft nicht auf den Verpackungen. Dennoch besteht ein Restriskiko, dass kleine Mengen tierischer Produkte enthalten sind. Wenn Sie das Risiko nicht eingehen wollen, machen Sie den Teig selber oder kaufen Sie nur welchen, auf dem ausdrücklich "vegan" steht.
  • Alnatura und viele Supermärkte, wie Kaufland und Globus, haben ein großes Sortiment an Sojaprodukten und veganer Margarine. In diesen Geschäften bekommen Sie auch veganen Blätterteig.
  • Veganen Quark müssen Sie in der Regel selber machen. Sojaquark, auch als Sojabohnenquark bezeichnet, ist Tofu. Die Konsistenz von Tofu entspricht der von Schafskäse. Für Quarkcreme können Sie dieses Produkt nicht verwenden.

Blätterteig selber machen

Falls Sie keinen Teig finden, machen Sie ihn nach dem folgenden Rezept einfach selber:

  1. Sieben Sie das Mehl in eine Schüssel und gießen Sie die flüssige Margarine dazu. Zerbröseln Sie das Gemisch mit den Händen. Geben Sie eine Prise Salz und das eiskalte Wasser darüber. Verkneten Sie die Zutaten zu einem glatten Teig. Er muss nun 30 Minuten in Frischhaltefolie eingewickelt in den Kühlschrank.
  2. Nun benötigen Sie Ziehfett: Schneiden Sie die restliche Margarine in kleine Würfel und stäuben Sie das Mehl darüber. Verkneten Sie beides, bevor Sie das Ziehfett auf Frischhaltefolie legen. Decken Sie eine weitere Folie darüber, um das Fett zu einem Quadrat von 20 Zentimeter Kantenlänge auszurollen. Das Ziehfett muss ebenfalls für 30 Minuten in die Kühlung.
  3. Rollen Sie den Teig zu einem Rechteck von 20 auf 40 Zentimeter Größe aus. Legen Sie das Ziehfett ohne Folie in die Mitte des Teigs. Klappen Sie den Teig über das Fett. Es muss völlig vom Teig umschlossen sein.
  4. Rollen Sie das entstandene Teigpäckchen wieder auf die ursprüngliche Größe aus. Klappen Sie eine Seite zur Mitte und die andere darüber. Sie haben nun drei Lagen Teig. Geben Sie ihn für 30 Minuten in den Kühlschrank.
  5. Wiederholen Sie Punkt 4 noch mindestens zweimal. Je mehr Touren Sie machen, umso blättriger wird Ihr Gebäck. Stellen Sie den Teig solange kalt, bis Sie ihn benötigen.

Herzhafte Teigtaschen mit Spinat und Cocktailtomaten

Das Rezept ist für Veganer geeignet. Wenn Sie es etwas herzhafter mögen, geben Sie kleine Würfel Räuchertofu zu. Vegetarier können es mit gewürfeltem Schafskäse verfeinern.

  1. Tauen Sie den Blattspinat nach Packungsanweisung auf. Er braucht etwa eine Stunde.
  2. Pellen Sie die Zwiebel und hacken Sie diese mit den Oliven fein. Eventuell müssen Sie auch den Spinat etwas klein schneiden.
  3. Erhitzen Sie das Öl in einer Pfanne, um die Zwiebeln und Oliven zu dünsten. Die Zwiebeln sollen glasig werden, nicht braun. Fügen Sie den Spinat hinzu und braten Sie ihn kurz an. Schmecken Sie mit Kräutern der Provence und Salz und Pfeffer ab.
  4. Streuen Sie etwas Mehl auf die Arbeitsplatte und rollen Sie den Blätterteig auf das Maß von 30 mal 90 Zentimeter aus. Schneiden Sie ihn in sechs Quadrate, die nun auf ein mit Backpapier belegtes Blech sollen.
  5. Geben Sie auf die Quadrate den Spinat und jeweils drei Cocktailtomaten. Nun müssen Sie die vier Ecken der Quadrate zur Mitte klappen und die Ränder fest zusammendrücken. Tipp: Benetzen Sie die Kanten mit etwas Wasser.
  6. Bepinseln Sie die Spinattaschen mit Wasser. Sie brauchen im vorgeheizten Ofen bei 200° Celsius etwa 20 Minuten.

Leckere Quarktaschen aus Sojajoghurt

Dieses Rezept können Sie durch die Zugabe von frischem Obst oder Marmelade variieren. Da Sie den Quark selber machen, bietet es sich an, auch mit verschiedenen Sorten Sojajoghurt zu experimentieren.

  1. Für den Quark müssen Sie den Joghurt entwässern: Legen Sie ein feines Sieb mit Küchenpapier und einem sauberen Geschirrtuch aus. Hängen Sie das Sieb über eine Schüssel. Schütten Sie den mit einer Prise Salz vermengten Sojajoghurt in das so vorbereitete Sieb. Das Ganze muss nun mindestens zwölf Stunden im Kühlschrank abtropfen.
  2. Nach dieser Zeit ist in dem Geschirrtuch eine quarkähnliche Masse zurückgeblieben. Geben Sie den Saft einer halben Limette und etwas von der Schale hinzu.
  3. Rollen Sie den Blätterteig aus und schneiden Sie ihn in Quadrate, so wie es bei den Spinattaschen erklärt ist. Setzen Sie in die Mitte der Quadrate etwas Quark - und wenn Sie mögen, auch Obst - bevor Sie den Teig wie beschrieben schließen.
  4. Bestreichen Sie den Teig mit Sojasahne und backen Sie die Quarktaschen bei 200° Celsius etwa 15 Minuten. Stäuben Sie kurz vor dem Verzehr Puderzucker auf die Taschen.

Wie Sie sehen, brauchen Sie bei veganer Ernährung nicht auf Blätterteiggebäck zu verzichten. Testen Sie die Rezepte. Sie werden Ihnen sicher schmecken.

 

 

Teilen: